Viele der Feuerwehrfrauen wurden am Freitagabend im Feststadel geehrt.Außergewöhnlich: Irene Schneidmadl und Brigitte Lauterbach wurden für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst mit dem Staatlichen Ehrenzeichen in Gold geehrt. Am Samstagnachmittag lief eine Großübung ab, genau an dem Waldstück, an dem vor mehr als 40 Jahren ein Waldbrand ausbrach, bei dem die Damen aus Weißenbach-Osserich ihre erste große Bewährungsprobe mit Bravour bestanden.

Vorsitzender Jürgen Pausch erinnerte daran, dass es neun Frauen, ihr Ehrgeiz und der damalige Kommandant Hermann Steinlein waren, die die Damenfeuerwehr Weißenbach-Osserich ins Leben riefen. Irene Schneidmadl und Brigitte Lauterbach ließen eine Bilder-Präsentation zur Damenfeuerwehr folgen und Kommandant Thorsten Hofmann würdigte die Arbeit seines Vorgängers, dem heutigen Ehrenkommandanten Hermann Steinlein

Hofmann: "Es hat sich schnell gezeigt, dass die Aufnahme unserer Frauen in die Wehr ein Glücksfall war, denn tagsüber standen nur wenige Männer zur Verfügung. Wir sind heute dankbar dafür, dass vor 15 Jahren der Grundstein dafür gelegt wurde, dass wir heute so gut personell aufgestellt sind." Die Wehr zählt gegenwärtig 29 Dienstleistende, darunter 15 Frauen. Kommandant Thorsten Hofmann dankte vor allem der Marktgemeinde Wirsberg, die stets ein offenes Ohr für die Belange der Feuerwehr hatte.

Bürgermeister und Schirmherr Hermann Anselstetter stellte die Arbeit der Damenfeuerwehr besonders heraus: "Ihr seid damals schon starke Frauen gewesen und seid es bis heute geblieben. Ihr seid mit den Männern auf Augenhöhe und leistet Großartiges." Anselstetter würdigte auch die Arbeit des damaligen Kommandanten Hermann Steinlein, der "seinen" Feuerwehrdamen vertrauen konnte: "Du hast es aber immer verstanden, ihnen Tipps und Kniffe beizubringen, damit sei dieses wichtige Werk gelernt haben. Das war eine großartige Pioniertat."

"Der Feuerwehrdienst hält jung und fit"

Damit wurde ein neues Kapitel, eine ganz neue Epoche in der Freiwilligen Feuerwehr Weißenbach-Osserich aufgeschlagen und wenige Jahre nach der Gründung folgte bereits die erste Leistungsprüfung, bei der das ganze Dorf mit dabei war. Landrat Klaus Peter Söllner sprach von einem großartigen Jubiläum: "Es ist was ganz Besonderes, was wir heute feiern können und feiern dürfen und ich muss den Damen ein großes Kompliment machen: Ich war vor 15 Jahren zum 25-jährigen Jubiläum auch schon hier. Ich bin von den Jahren gezeichnet, aber ihr präsentiert euch jugendlich frisch und der Feuerwehrdienst hält offensichtlich jung, hält fit und deshalb darf ich ganz herzlich zu diesem tollen Jubiläum ganz herzlich gratulieren. Ich freue mich vor allem darüber, dass wir diesen tollen Geburtstag feiern dürfen."

Kreisbrandrat Stefan Härtlein übermittelte auch die Glückwünsche von Kreisbrandinspektor Fritz Weinlein und Kreisbrandmeister Reiner Bär. Er zeigte sich beeindruckt, dass die Wehr im Rahmen einer Großübung den Waldbrand vor 40 Jahren noch einmal "nachstellte". Härtlein würdigte auch die Arbeit von Heidi Ströhlein, die zur ersten Schiedsrichterin im Landkreis Kulmbach ausgebildet wurde und zum Feuerwehrdienst allgemein in Weißenbach-Osserich stellte der Kreisbrandrat fest: "Die Feuerwehr und die Dorfgemeinschaft sucht hier ihresgleichen! Ich hoffe, dass diese Arbeit auch weiterhin Früchte trägt."

Nach der Ehrung der aktiven und passiven Mitglieder der Feuerwehr Weißenbach-Osserich ehrten die Feuerwehrdamen mit Hermann Steinlein und Heiner Pausch zwei Männer der ersten Stunde, die die Arbeit der Frauen damals von Anfang unterstützt hatten. Mit einem Lied, das Jürgen Oley auf der Gitarre begleitete, bildeten die Damen den offiziellen Abschluss des Festkommerses.


Ehrungen

Staatliche Ehrenzeichen in Gold: Irene Schneidmadl und Brigitte Lauterbach. Ehrenzeichen in Silber: Tanja Pittermann, Silke Ströhlein, Heidi Ströhlein, Diana Gebhardt.

40 Jahre Vereinsmitgliedschaft (Goldenes Vereinsabzeichen): Charlotte Gras, Monika Klatt, Roswitha Kollerer, Brigitte Lauterbach, Christa Lehmann, Irene Schneidmadl, Emmi Steinlein, Irma Steinlein, Elisabeth Wendel, Christina Thoma.

25 Jahre Vereinsmitgliedschaft (Silbernes Vereinsabzeichen): Gabriele Schwab, Jürgen Pausch, Tanja Pittermann, Silke Ströhlein, Lutz Thoma, Heidi Ströhlein, Martin Ottma, Diana Gebhardt