Haben auch Sie schon mal einen 32-Zoll-Fernseher umgefaltet? Ein Ultra-HD-Gerät oder auch einen der hochmodernen Flachbildschirme mit den gewölbten Displays? Nein? Wenn Sie sich da mal nicht irren. Sicherlich ist auch Ihnen schon mal einer der riesigen Werbeprospekte ins Haus geflattert, in denen - gerade vor Weihnachten und Ostern - Fernseher, Stereoanlagen, aber auch Kaffeemaschinen gefühlt fast in ihrer vollen Größe abgebildet werden.

Die Wucht der Bilder soll den potenziellen Kunden beeindrucken. Mich, der schon mit großformatigen Zeitungen am Esstisch einen Kampf ausficht, überfordert diese Monsterwerbung. Ich brauche Platz am Frühstückstisch. Deshalb meine Frage: Gibt's die Prospekte für die großen Fernseher nicht auch eine Nummer kleiner?