Im Zuge der Bauarbeiten wird die Bushaltestelle in Richtung Kulmbach verkehrsgerecht geändert, eine Fußgängerfurt errichtet und der Knotenpunkt mit einer Ampelanlage und den dazu gehörenden Markierungen ausgestattet. Den Auftrag hat die Firma Stratebau GmbH in Kasendorf erhalten.

Die Arbeiten beginnen am morgigen Dienstag mit der Einrichtung der Verkehrsführung und -sicherung und dauern bis Mitte November. Die Ampelanlage wird von der Firma Siemens-Verkehrstechnik aus Nürnberg aufgestellt und in Betrieb genommen.

Verkehrsführung geändert

Für die Durchführung der Bauarbeiten müssen die Fahrbahnen eingeengt und die Baubereiche abgesperrt werden. Die Zufahrt ins Industriegebiet wird aus Richtung Kulmbach für den Verkehr gesperrt und über die Kreisstraße KU 18 bei Altdrossenfeld geführt. Für den Verkehr aus Richtung Bayreuth wird die Zufahrt nach Neudrossenfeld weiter gewährleistet. Der Anschlussast nach Hornungsreuth muss ebenfalls gesperrt werden, wobei die Ausfahrt weitgehend gewährleistet werden kann. Der Verkehr in Richtung Hornungsreuth wird über die Staatsstraße 2189 ab Muckenreuth und über Neuenreuth am Main nach Hornungsreuth geführt.

Das Staatliche Bauamt bittet ob der Verkehrsbehinderungen um Nachsicht. Die Behörde weist auch darauf hin, dass sich bei Schlechtwetterphasen zeitliche Verschiebungen ergeben können.