Im Mittelpunkt standen die Garden und Tanzmariechen, die den Empfang mit ihren Darbietungen aktiv ausgestalteten.

Moderator Joffrey Streit führte durch das Showprogramm - doch musste er sich zwischen den einzelnen Beiträgen kurz fassen, brannten doch die Kinder und Jugendlichen förmlich darauf, die einstudierten Tänze vorzuführen.


Die "Zäunger Faschingsschlappen"


Mit Lia Buchwald und Katharina Hahn traten gleich zwei Funkenmariechen auf. Die kleinste Formation stellten die "Zäunger Faschingsschlappen": nur drei Kinder führten eine Karaoke-Show vor.

Dass Formationstanz und Faschingsauftritte nicht nur etwas für die Kleinen sind, stellten die Jugendlichen unter Beweis: die Flößerhexen waren ebenso dabei wie die Showformation der Prinzengarde Kupferberg mit dem Motto "Fire and Ice" .


Spannender Kampf auf der Bühne


Überhaupt hatten sich die jeweils Verantwortlichen der Formationen auch mit den Kostümen richtig Mühe gegeben: Da liefen die Minnie- und Micky-Mäuse des Kulmbacher Faschingskomitees herum; Super Mario und seine Freunde sowie Erzfeind Bowser waren auch da und lieferten sich einen spannenden Kampf auf der Bühne.

In die Welt der Musik entführten Johann Strauß und seine Instrumente, dargestellt von der Minigarde der Faschingsgesellschaft Stadtsteinach.

Die Awo-Mädels hatten sich "Rocky" als Thema gewählt und zeigten sportliche Leistungen sowie einen Boxkampf.

Mit einer Mischung aus Bütt und Tanz, die die zwei "Ranzmariechen" vom Kulmbacher Faschingskomitee präsentierten, ging der Nachmittag schließlich zu Ende.