Die Autos streiften sich und kamen in einem Abstand von etwa 100 Metern zum Stehen. Der 77-Jährige wurde in seinem Seat einklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde leicht verletzt ins Klinikum gebracht, der BMW-Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden wird auf 15.000 Euro geschätzt.

Nachdem der 77-Jährige schon vor dem Unfall durch seine Fahrweise aufgefallen war, bittet die Polizei Kulmbach unter der Nummer 09221/6090 um Hinweise.

Während der Unfallaufnahme war die B289 bis gegen 21 Uhr gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet.

Im Einsatz waren die Wehren aus Untersteinach, Kulmbach, Kauerndorf und Fölschnitz.