Am Tag der deutschen Einheit feierte ganz Katschenreuth. Denn die BRK-Bereitschaft Windischanhaig hat in Katschenreuth ein neues Zuhause gefunden. Aus einer ehemaligen Doppelgarage ist ein modernes Funktionsgebäude für das Bayerische Rote Kreuz geworden: eine sechsstellige Summe hat das BRK investiert. Und die ehrenamtlich Tätigen haben unzählige Arbeitsstunden in ihre neue Heimstätte gesteckt. Denn neben einen Fahrzeugstellplatz sollte auch ein Aufenthalts- und Schulungraum samt WC in der ehemaligen Doppelgarage untergebracht werden.

Der BRK-Kreisvorsitzende Klaus Peter Söllner und Oberbürgermeister Henry Schramm freuten sich über die offizielle Einweihung des modernen Funktionsgebäudes. Denn die Suche nach einer geeigneten Liegenschaft erwies sich als ziemlich schwierig.

Der BRK-Bereitschaftsleiter aus Windischenhaig Daniel Gardill war froh, dass das BRK nun wieder ein eigenes Gebäude hat. Schließlich leiste das BRK Windischenhaig mit über vierzig Aktiven seit mehr als siebzig Jahren ehrenamtliche Arbeit zum Wohle aller, stellte Gardill heraus.

Höhepunkt der Einweihungsfeier am Tag der Deutschen Einheit war natürlich der Festakt mit der Segnung des Hauses Rotmaintal. Doch eine Fahrzeugschau, der auch viele BRK-Fahrzeuge aus der gesamten Region gekommen waren, Rettungsvorführungen der Jugendgruppe, Kinderaktionen, Infostände rund ums Rote Kreuz und ein Weißwurstfrühstücken sorgten für ein ansprechendes Programm rund um den Festakt. Denn schließlich soll die gesamte Bevölkerung von dem neuen Haus Rotmaintal profitieren.