Nach Angaben der Polizei war das Paar am auf der A 70 unterwegs. Als in Höhe der Ausfahrt Thurnau-Ost der rechte Vorderreifen platzte verlor der 22-jährige Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug. Dieses schleuderte deshalb in die Böschung und beschädigte dabei einen Wildschutzzaun und einen Leitpfosten.
Kurz nachdem das Paar den Wagen unverletzt verlassen hatten, geriet dieser in Brand. Trotz des schnellen Einsatzes des Feuerwehren aus Thurnau und Neudrossenfeld brannte das Unfallfahrzeug fast vollständig aus. Der Schaden beträgt etwa 4800 Euro am Auto und etwa Euro an den Verkehrseinrichtungen.