Die Versammlung gab die Zustimmung, dass Heidi Roßberg in der nächsten Jahreshauptversammlung zum Ehrenmitglied des ATS Kulmbach ernannt wird. Bei den Neuwahlen des Vorstandes wurde Dr. Ralf Kneitz als neuer Vorsitzender der Verwaltung gewählt. Dieses Amt hatte bisher Ulrich Deichsel inne.

Nach den Jahresberichten der einzelnen Abteilungen folgte die Rechnungslegung durch den Vorsitzenden der Finanzen, Prof. Dr. Michael Deichsel. Zunächst erfreulich, dass die Gewinn- und Verlustrechnung des Jahres 2012 einen Gewinn von knapp 90 Euro brachte. Dr. Deichsel: "Ich bin froh, dass wir mit einer schwarzen Zahl abgeschlossen haben." Derzeit drückt den ATS Kulmbach noch ein Schuldenberg von 218.307 Euro und wenn alles normal läuft, rechnete der Vorsitzende der Finanzen vor, dass der ATS in spätestens 15 Jahren schuldenfrei ist. 13.190 Euro muss der Hauptverein jährlich an Zinsen und 18.816 Euro an Tilgung auf bringen. Dr. Deichsel appellierte an die Abteilungen und deren Vereinsmitglieder, die Vereinsgaststätte stärker als bisher zu frequentieren: "Uns fehlen sonst die Einnahmen!"

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Vorstandsvorsitzende und Sportliche Leiterin: Heidesuse Wagner. Vertreter für die sportliche Leitung: Peter Fraas. Vorsitzender Finanzen: Prof. Dr. Michael Deichsel. Vorsitzender Verwaltung: Dr. Ralf Kneitz. Stellvertretender Vorsitzender Verwaltung: Simon Moritz. Rechtsbeistand: Jürgen Schmidt.

Zum Schluss gab es für die einstimmig wiedergewählte Vorstandsvorsitzende Heidesuse Wagner noch zwei nette Überraschungen: Ulrich Deichsel, der Leiter der Schwimmabteilung, überreichte ihr einen Rosenstrauß und OB Henry Schramm übergab einen Scheck der Stadt Kulmbach. Bürgermeister Frank Wilzok hatte zuvor auch die Grüße von Landrat Klaus Peter Söllner übermittelt und stellte fest, dass Stadt und Landkreis sehr stolz auf den ATS mit seinen 19 Abteilungen sind. Wilzok lobte vor allem das ehrenamtliche Engagement im Verein.