Den Auftakt machten das Kinderprinzenpaar Michelle I. und Jakob I. mit dem Jugendelferrat, der mit Trompete und Ziehharmonika und Gesang von "Old McDonalds' Farm" berichtete. Die kleinen und großen Mädchen der Kindergarde legten anschließend einen flotten Gardetanz aufs Parkett. Ein Highlight gleich zu Beginn war das "kleine Tanzmariechen" Lena Deuerling. Ihr gelang es, das Publikum zu Beifallsstürmen hinzureißen.
Die vielen kleinen und großen Faschingsnarren sahen an diesem Nachmittag ein Programm aus Show, Tanz und Sketchen. Die beiden Jungmoderatoren Paula Smettane und Sandro Wunder sorgten mit ihren Ansagen für Lacher, und Ali & Querchl mit Schunkelrunden für Stimmung.


Publikum begeistert

Die Jugendgarde zeigte ihr Können und hatte die beiden Tanzmariechen Lara Sesselmann und Malin Hopf dabei, die mit ihren Sprüngen und Pirouetten das Publikum begeisterten. Flott ging's weiter mit den Kindergartenkindern, die als blau-weiße Schlümpfe den "Schlumpfmambo" aufführten. In den Orient wurden die Narren entführt mit der Showtanzgruppe "Bollywood". Auch die "Hipp-Hopp-Girls aus Bärm" (Jasmin Reißig und Lea Kotschenreuther) zeigten, was sie drauf haben, genauso wie die neu gegründeten "Sunny Girls" zum Lied "Shake it off".
"Supergirls" und volle Action waren angesagt, als acht Mädchen mit ihren selbst gebastelten Umhängen auf die Bühne flogen, Pardon: rannten.

Auch die "großen" Narren beteiligten sich am Spektakel am Nachmittag. Die königlichen Hoheiten Prinzessin Carina I. und Prinz Frank I. kamen mit ihrer Prinzengarde, die ihren Gardetanz zeigte. Auch die Hoheiten aus Kronach, Prinzessin Silke II. und Prinz Udo I. sowie Kanzler Georg Löffler, hatten sich in der Kulturhalle eingefunden. Der Elferrat rockte als "Minions" die Showbühne. Beobachtungen zur neuen "Superstraße" von Bürgermeister Gerhard Wunder, viel Klatsch und Tratsch rund um Steinwiesen und kleine Spitzfindigkeiten gegen die Nachbarn aus der Stadt hielten die Dorfratschen Margrita Baaser, Gudrun Kämpfer, Manja Deuerling und Christa Ring parat. Ihr Debüt in der Bütt gaben Lena Köstner und Lea Kübrich mit dem Sketch "Oma so lieb", in dem die Oma den Selfie-Stick für eine Mückenklatsche hielt.