Eine kleine Gruppe von Roßlacher Fußballern gründete 1968 den Stammtisch "Blitz" Roßlach. In den folgenden Jahren wurden viele Fußballspiele gegen die "Club-Freunde Dörfles", die "Bayern-Fans Friesen" sowie gegen die Reserve des SV Friesen ausgetragen. Einen großen Teil der Einnahmen spendeten die auch sozial sehr engagierten Stammtischfreunde dem Kindergarten und der Pfarrkirche in Friesen sowie der Lebenshilfe Kronach. An Stammtisch-Turnieren nimmt man bis heute teil.

1972 wurde das erste Johannisfeuer gezündet. Seit einigen Jahren wird dieses zusammen mit der Roßlacher Feuerwehr ausgerichtet. 1977 wurde das erste Wiesenfest mit Zeltbetrieb veranstaltet. Ebenfalls gemeinsam mit der Feuerwehr wurde 1982 der erste Senioren-Nachmittag eingeführt, der sich bis heute in Roßlach großer Beliebtheit erfreut. 1995 wurde der komplett in Eigenregie errichtete und mit eigenen Mitteln finanzierte Spiel- und Bolzplatz eingeweiht. Die Spielgeräte wurden alle aus Holz selbst angefertigt.


Spielplatz wird saniert und ausgebaut

Nachdem im Jahr 2012 Stefan Kraus zum Vorsitzenden gewählt worden war, stieg in kurzer Zeit die Zahl der Mitglieder aus Roßlach und den benachbarten Ortschaften auf 200. 2015 gestaltete der Stammtisch den damals in die Jahre gekommenen Spielplatz mit Unterstützung der Gemeinde Wilhelmsthal gänzlich neu. Erneut eingeweiht wurde er von Pfarrer Sven Raube. Das Herzstück bildet eine große Spielkombination zum Schaukeln, Klettern und Rutschen. Weiter angeschafft wurden kleine Wippgeräte für die Kleinsten sowie eine große Wippe und ein Karussell für ältere Kinder. Die Helferschar vom "Blitz" Roßlach leistete hierfür mit Unterstützung der Feuerwehr eine immense Anzahl an Arbeitsstunden. Das Spaßparadies wird von den Kindern aus Roßlach und Umgebung sehr gut angenommen.

Tagesfahrten für Mitglieder und Freunde fanden fast jährlich statt. Zudem wurden des öfteren Bierkopfrennen gegen die Schäferei und den Stammtisch Remschlitzthaler sowie gegen den SV Friesen ausgetragen. Von 1978 bis 1992 veranstaltete man auch Faschingsumzüge und -rummel.


Los geht's mit "Fristlos"

Das Festprogramm startet am Freitag, 15. Juni, mit einem großen Partyabend ab 21.30 Uhr mit der angesagten Band "Fristlos", während am Samstag ab 20 Uhr die Neufanger Blasmusik aufspielen wird. An beiden Tagen herrscht bereits ab 19 Uhr Fest- sowie Barbetrieb. Der Kirchenparade am Sonntagmorgen um 8.30 Uhr schließt sich ein Gottesdienst um 9 Uhr im Festzelt an. Der anschließende Frühschoppen wird vom Musikverein Friesen gestaltet. Dabei werden auch langjährige Mitglieder geehrt. Ab 11.30 Uhr gibt es Mittagessen.

Spaß garantiert ist beim Tauzieh-Turnier um 14 Uhr auf dem Festplatz. Um 17 Uhr können alle Fußballfans gemeinsam bei der Live-Übertragung des WM-Spiels der Deutschen Nationalmannschaft gegen Mexiko mitfiebern, bevor anschließend das Fest in geselliger Runde ausklingen wird. Für das leibliche Wohl ist an allen Tagen gesorgt.