Während die TS Kronach II die TS Schwarzenbach/Saale mit 9:2 abfertigte, trennte sich der TSV Teuschnitz vom SV Berg mit 8:8. Der DJK-SV Neufang zog gegen die SG Regnitzlosau mit 7:9 den Kürzeren.

SV Berg - TSV Teuschnitz 8:8
Nach der 2:1-Gästeführung nach den Doppeln gestaltete sich der erste Einzeldurchgang ausgeglichen, so dass der knappe Vorsprung weiterhin Bestand hatte (5:4). In den folgenden fünf Paarungen hatte Teuschnitz mit dem Gewinn der Einzel von Peter Daum, Bernd Jungkunz und Rüdiger Scherbel ein leichtes Plus und lag so mit 8:6 vorne. Der Siegpunkt gelang aber nicht mehr, da Ronny Müller trotz einer 2:1-Satzführung noch mit 2:3 strauchelte und auch das Schlussdoppel an das Heimteam ging.
Ergebnisse: Greim/Knörnschild - Fröba/B. Jungkunz 3:2, Behr/Frinzel - Tomaschko/R. Scherbel 1:3, Ebert/Fischer - Daum/Müller 1:3, Greim - Fröba 3:1, Knörnschild - Tomaschko 0:3, Behr - B. Jungkunz 3:1, Frinzel - Daum 0:3, Ebert - Müller 1:3, Fischer - R. Scherbel 3:2, Greim - Tomaschko 3:0, Knörnschild - Fröba 3:0, Behr - Daum 2:3, Frinzel - B. Jungkunz 0:3, Ebert - R. Scherbel 0:3, Fischer - Müller 3:2, Greim /Knörnschild - Tomaschko/ Scherbel 3:1.

DJK-SV Neufang - SG Regnitzlosau 7:9
Neufang ging zwar mit 2:1 in Führung, doch folgten dann vier Niederlagen in Folge. Nachdem Markus Hofmann und Michael Beitzinger mit ihren Siegen auf 4:5 verkürzt hatten, waren wieder die Gäste am Zug und zogen auf 8:5 davon. Erneut waren es Hofmann und Beitzinger, die für die DJK punkteten, so dass zumindest die Hoffnung auf ein Remis bestand. Allerdings wurde das Schlussdoppel zu einer klaren Angelegenheit für die SG.
Ergebnisse: Gebhardt/Kolb - Herlihy/Seebauer 3:2, Kotschenreuther/Hofmann - Saritekin/Höh 0:3, Müller/Beitzinger - Koss/Höll 3:1, Gebhardt - Höh 2:3, Kolb - Saritekin 1:3, Kotschenreuther - Koss 1:3, Müller - Herlihy 0:3, Hofmann - Seebauer 3:2, Beitzinger - Höll 3:1, Gebhardt - Saritekin 0:3, Kolb - Höh 3:0, Kotschenreuther - Herlihy 2:3, Müller - Koss 0:3, Hofmann - Höll 3:1, Beitzinger - Seebauer 3:0, Gebhardt/Kolb - Saritekin/Höh 0:3.

TS Kronach II - TS Schwarzenbach/S. 9:2
Während die Kronacher in der Stammbesetzung antreten konnten, mussten die Gäste auf ihr vorderes Paarkreuz verzichten. Diese Situation verstanden die Hausherren zu nutzen und landeten einen deutlichen Erfolg. Ein etwas besseres Resultat blieb Schwarzenbach verwehrt, da Ralf Lindlein und Karlheinz Babinsky jeweils im fünften Satz nichts anbrennen ließen. Im Entscheidungssatz hingegen scheiterte das TSK-Duo Martin Geißler/Marco Meußgeier nach hauchdünnen Ausgängen (11:9, 12:10, 9:11, 10:12, 9:11).
Ergebnisse: Gehring/Doppel - Riedl/Hüttl 3:0, Geißler/Meußgeier - Marx/Müller 2:3, Lindlein/Babinsky - Dietel/Kießling 3:1, Gehring - Riedel 3:0, Doppel - Marx 3:1, Geißler - Dietel 3:0, Lindlein - Hüttl 3:2, Babinksy - Müller 3:2, Meußgeier - Kießling 1:3, Gehring - Marx 3:1, Doppel - Riedl 3:1.