A-Junioren Kreisliga


TSV Weißenbrunn - SV Meilschnitz 8:0

In den ersten 20 Minuten spielten die Einheimischen zu umständlich. Erst als Michael Kestel durch Johannes Bauer steil geschickt wurde und den Ball über den Torwart zum 1:0 lupfte (23.), nahm der TSV richtig Fahrt auf. Förtschbeck passte in der 32. Minute flach zu Kestel, der keine Mühe hatte, seinen zweiten Treffer zu erzielen. Das 3:0 bereitete Lukas Föhrweiser vor, und Ferdinand Mayr schob den Ball überlegt ins Tor.
Die zweite Hälfte eröffneten die Gäste mit einem Fehlpass, der aber nicht zum Torerfolg führte. Die Heimelf war dem Gegner weiter in allen Belangen überlegen. J. Bauer erzielte nach klugem Pass von Tobias Stumpf das 4:0 und erhöhte wenig später auf 5:0. Stumpf gelang das 6:0. Schließlich fiel noch das 7:0 durch Philipp Krauß (80.), als der Torwart einen Elfmeter an Tobias Stumpf verursachte. mre

B-Junioren Kreisliga


JFG Itzgrund - JFG Rennsteig 2:3

In einer fairen Partie gingen die Gäste absolut verdient als Sieger vom Platz, wenngleich wegen diverser Nachlässigkeiten nach einer komfortablen 3:0-Führung in den letzten Minuten noch zwei Gegentore geschluckt werden mussten. Der Lauf der letzten Wochen konnte somit erfolgreich fortgesetzt werden. Die erste Halbzeit brachte Chancen auf beiden Seiten, die von den Jungs vom Rennsteig jedoch abgezockter verwertet wurden. Sie gingen durch einen Doppelpack von C. Tröbs und einen herrlichen Kopfball von U. Duman mit 3:0 in die Pause.
Nach dem Wechsel plätscherte das Spiel vor sich hin. Auch das 1:3 nach etwa einer Stunde und der Anschlusstreffer eine Minute vor Schluss durch einen Foulelfmeter gefährdeten den Auswärtssieg nicht mehr wirklich, zeigte aber die starke Moral der Gastgeber. fj

TSV Weißenbrunn - SV Friesen 1:2

Von Anfang an war das Nachbarderby von viel Kampf und Einsatz geprägt. Mit der aggressiven Verteidigung der Hausherren kamen die Gäste nur schwer zurecht. Mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld und wenig Torraumszenen wechselten die Mannschaften torlos die Seiten.
Nach der Pause erspielte sich Friesen ein leichtes Übergewicht und Tim Wachter erzielte nach schönem Pass von Julian Puff das 0:1. Der TSV Weißenbrunn kämpfte weiter verbissen. In der Offensive konnte man sich aber nicht entscheidend durchsetzen. Trotzdem stand Jan Gesslein zehn Minuten vor Schluss nach einer Eck goldrichtig und schob mühelos zum Ausgleich ein. Als jeder mit einem Unentschieden rechnete, setzte sich Fabian Müller I kraftvoll durch und bediente im zweiten Versuch Benny Queck, der zum vielumjubelten, aber glücklichen Gästesieg vollendete. jb