Der zweite Doppelspieltag der Saison in der Kreisklasse 2 hatte seinen ersten Höhepunkt bereits am Mittwochabend, als der FC Altenkunstadt/Woffendorf den SV Fischbach mit einem 3:0-Heimsieg von der Tabellenspitze stürzte.

Am Freitag starten die Verfolger ins Geschehen, wenn der derzeit gut aufgelegte TSV Küps in Mistelfeld antritt und die SpVgg Isling in Gehülz. Für den Aufsteiger läuft es in der neuen Liga noch gar nicht rund. Nach sieben Spieltagen steht der ATSV immer noch ohne Punkt da.

Patrick Weber, der Trainer der Gehülzer, weiß, dass seine Mannschaft langsam Punkte sammeln muss im Abstiegskampf. Dies wird aber gegen die SpVgg Isling alles andere als einfach, zumal der 35-Jährige dabei nicht aus dem Vollen schöpfen kann. Herr Weber, nach sieben Spielen steht der ATSV Gehülz immer noch ohne Punkt da. Während es in den ersten Spielen teilweise noch recht deutlich wurde, hat Ihre Mannschaft in den vergangenen beiden Spielen gezeigt, dass sie durchaus mithalten kann. Warum hat es bislang mit dem ersten Punkt trotzdem noch nicht geklappt? Patrick Weber: Zunächst ist die Vorbereitung auf die aktuelle Saison nicht gut gelaufen. Durch die ganzen Relegationsspiele war unsere Sommerpause sehr kurz und die ersten Trainingseinheiten verliefen schleppend. Diesen Fitnessrückstand beziehungsweise Müdigkeit merkte man uns in den ersten Spielen deutlich an. Gegen Baiersdorf hätten wir nach der 2:0 - und 3:1-Führung etwas Zählbares mitnehmen müssen, sind aber hinten raus eingebrochen.

Heute kommt die SpVgg Isling nach Gehülz. Wie schätzen Sie den Gegner ein und was macht Sie zuversichtlich, dass Sie punkten werden? Mit Isling kommt eine starke Mannschaft, welche die Punkte für den Aufstiegskampf dringend braucht. Bei uns sind einige Spieler nicht da beziehungsweise verletzt. Daher wird es für uns sehr schwer, etwas Zählbares mitzunehmen. Dennoch werden wir uns vor heimischem Publikum nicht kampflos geschlagen geben und alles versuchen, die ersten drei Punkte zu holen.

Was ist aus Ihrer Sicht das interessanteste Spiel am Freitag? Das interessanteste Spiel diese Woche war sicher Altenkunstadt gegen Fischbach. Altenkunstadt hat sich durch ein 3:0 verdient die Tabellenspitze erkämpft und war für mich die bis dato beste Mannschaft. Interessant wird auch Kronach gegen Roth-Main. Kronach hat sehr stark angefangen und sich sicher etwas Richtung Aufstieg ausgerechnet. Die vergangenen Spiele sind nicht optimal gelaufen. Um vorne dran zu bleiben, müssen sie gegen Roth-Main gewinnen. Zudem wäre eine Niederlage von Roth-Main gut für uns, vorausgesetzt wir holen natürlich endlich mal Punkte. dob

Die Spiele der Kronacher Teams in der Kreisklasse 2 im Überblick

Freitag, 18 Uhr

FC Kronach (8.) -SG Roth-Main (11.)

FC Kronach Punkte: 12; Tore: 20:9 Letztes Spiel: 2:3 beim SV Fischbach Aktuelle Serie: Seit zwei Spielen ohne Sieg

SG Roth-Main

Punkte: 6; Tore: 5:12 Letztes Spiel: 2:2 gegen FC Fortuna Roth Aktuelle Serie: Seit sechs Spielen ohne Sieg

FC Fortuna Roth (13.) - TSF Theisenort (7.)

FC Fortuna Roth Punkte: 5; Tore: 5:23 Letztes Spiel: 2:2 bei der SG Roth-Main

Aktuelle Serie: Seit fünf Spielen ohne Sieg

TSF Theisenort

Punkte: 13; Tore: 14:8 Letztes Spiel: 2:0 gegen FV Mistelfeld Aktuelle Serie: Auswärts ungeschlagen

FV Mistelfeld (12.) - TSV Küps (3.)

FV Mistelfeld Punkte: 6; Tore: 4:12 Letztes Spiel: 0:2 bei TSF Theisenort Aktuelle Serie: Zu Hause noch ohne Punkt

TSV Küps

Punkte: 16; Tore: 11:4 Letztes Spiel: 1:0 gegen FC Baiersdorf Aktuelle Serie: Fünf Siege in Folge, dabei immer ohne Gegentor geblieben FC Baiersdorf (6.) - SV Neuses (9.)

FC Baiersdorf Punkte: 13; Tore: 17:11 Letztes Spiel: 0:1 beim TSV Küps

SV Neuses

Punkte: 8; Tore: 13:12

Letztes Spiel: 3:1 gegen ATSV Gehülz Aktuelle Serie: Zwei Siege in Folge

ATSV Gehülz (16.) - SpVgg Isling (4.)

ATSV Gehülz Punkte: 0; Tore: 9:34 Letztes Spiel: 1:3 beim SV Neuses Aktuelle Serie: Sieben Niederlagen in Folge SpVgg Isling Punkte: 14; Tore: 19:9 Letztes Spiel: 4:0 gegen TSV Staffelstein II Aktuelle Serie: Drei Spiele ohne Niederla