Vier Tage lang stand die Marktgemeinde Mitwitz ganz im Zeichen des Pferdesports. Anlass waren die Reitertage, zu dem die Reitsport- und Fahrgemeinschaft Mitwitz eingeladen hatte.

Die Teilnehmer fanden ideale Wettkampfbedingungen auf dem 85 mal 65 Meter großen Allwetterplatz mit weißem Sand vor, auf dem bei nicht weniger als 29 Prüfungen mit 490 Starts stattfanden, die von zahlreichen und fachkundigen Zuschauern verfolgt wurden.

Die Mitwitzer Reitertage, die weit über die Grenzen Bayerns als Springfestival der Extraklassen bekannt sind, waren sowohl eine Plattform für den Nachwuchs als auch für Reiterinnen und Reitern der bayerischen Springreiter-Elite, aber auch Teilnehmern aus den benachbarten Bundesländern.
Die Prüfungen reichten von Pony-Führzügel-Wettbewerben, über Ponyspringprüfungen, Springprüfungen der Klassen A, L, M bis hin zu fünf Springprüfungen der Klasse S, darunter auch zwei Prüfungen unter Flutlicht.

Höhepunkt war der Große Preis von Mitwitz, einer Zwei -Sterne-Springprüfung der Klasse S und Siegerrunde. Dabei gingen im ersten Umlauf 17 Teilnehmer an den Start des 480 Meter langen Parcours mit seinen zwölf Hindernissen und 15 Sprüngen, darunter eine zweifache und eine dreifache Kombination. Der höchste Sprung ging über 1,45 Meter.

Für die Siegerrunde hatten sich fünf Reiter-/innen qualifiziert. Von ihnen ritt Alexander Müller (RSG Stiftland Tirschenreuth) mit seinem Pferd Quattro Loma SB mit null Fehlern und 34,35 Sekunden die schnellste Runde vor Vasil Ivanou (RC Eltmann) auf Corte und Antonia Müller (RSG Frankenhof Sonnefeld) auf Lennox, die ebenfalls mit null Fehlern, aber etwas langsamer, ins Ziel der auf 300 Meter verkürzten Siegerrunde kamen.

Mit zu den weiteren Höhepunkten des Turniers zählte die Qualifikation zur SC Bayerncup-Large-Tour, einer Springprüfung der Klasse S, die Katharina Bühling (RSG Frankenhof Sonnefeld) auf Fleur B gewann, sowie die Qualifikation zum Nürnberger Burg-Pokal der bayerischen Junioren, einer Stilspringprüfung der Klasse L, sowie die Qualifikation zum Bundeschampionat für sechsjährige Pferde. Hans-Peter Konle (RC Küps) erreichte auf Carina die Springpferdeprüfung der Klasse M einen beachtlichen 4. Platz.

Dagegen belegte der Lokalmatador mit seinem Pferd Queensbeery den 1. Platz der Springprüfung Klasse S. Erste Plätze gab es aber auch für Christian Brühl (RSG Frankenhof Sonnefeld) in der Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse S.

Siege feierten außerdem in einer Springprüfung der Klasse M, Antonia Müller (ebenfalls RSG Frankenhof Sonnefeld), Springprüfung Klasse M, Jakob Schaller, RC Küps, Springprüfung Klasse M, Nina Bauer, RFV Sonnefeld, Springprüfung Klasse L-geschlossen, Fabia Volk, RC Küps, Springprüfung Klasse L, Linda Hampel, RFV Sonnefeld, Springprüfung Klasse A, Susanne Friedrich-Boess, RC Küps, Springprüfung Klasse A , Astrid Bauer, RFV Sonnefeld, Stilspringprüfung Klasse A, Jacob Feyler, RFG Mitwitz, Stilspringprüfung Klasse E und Ponystilspringprüfung Klasse E, Luise Konle, RC Küps, Stilspringprüfung Klasse E, Johan Feyler, RFG Mitwitz, Ponyspringprüfung Klasse E , Pauline Wittmann, RFG Mitwitz, Reiter-WB-Schritt Trab, Maxima Schur, RFG Mitwitz und für Paul Angermüller, RSG Frankenhof Sonnefeld beim Pony-Führzügel-Wettbewerb.

Für einen reibungslosen Ablauf sorgte ein großes Team an freiwilligen Helferinnen und Helfern, mit der Turnierleiterin Claudia Gundermann an der Spitze. Als Richter fungierten Matthias Hopf, Michael Schlenzig und Joachim Schwerdt, sowie als LK-Beauftragter Franz-M. Eichelsbacher. Für den Parcour waren Steffen Bühling und Thomas Goller verantwortlich. Bestens informiert über die Ergebnisse der Teilnehmer wurden die Zuschauer auf einem Großbildschirm.