Der DJK-SV Neufang hat es nach der 1:3-Niederlage beim SCW Obermain verpasst, als Spitzenreiter der Kreisliga zu überwintern. Dem FC Mitwitz II gelingt im Kellerduell beim FC Wallenfels ein Befreiungsschlag und springt auf den Relegationsplatz 14. FC Wallenfels - FC Mitwitz II 1:3 (1:1)

Im Kellerduell musste der FC Wallenfels eine weitere unnötige Niederlage hinnehmen und überwintert im tiefsten Tabellenverlies. Nach beidseitigem Abtasten geriet der heimische FC nach einer Viertelstunde im Anschluss an einen groben Abwehrfehler in Rückstand, fing sich jedoch und konnte durch einen Foulelfmeter ausgleichen.

In Hälfte 2 hatten die Platzherren zunächst ihre beste Phase und hätten mehrfach in Führung gehen können, allerdings konnten Torwart Ari und Routinier Fischer immer wieder rettend eingreifen. Letzterer drückte den Ball nach einem Eckball zur etwas überraschenden Gästeführung über die Linie und gegen die vehement, aber zu überhastet anrennenden Hausherren erzielte mit dem kurz zuvor eingewechselten Johannes Müller ein weiterer Routinier den entscheidenden Treffer zum 1:3-Endstand. stö Tore: 0:1 Kleylein (13.), 1:1 Herrmann (31./FE), 1:2 M. Fischer (75.), 1:3 J. Müller (86.) / SR: Marc Benker(ASV Marktschorgast). SCW Obermain - DJK-SV Neufang 3:1 (2:0)

Die Heimelf agierte konzentriert und bestach vor allem in der Viererkette mit Thein, Hümmer, L. Friedlein und Fehlberg durch Zweikampfstärke. Die Gäste wirkten überrascht, waren offensiv vor der Pause kaum gefährlich und machten defensiv Fehler. Nach einer DJK-Chance durch Engelhardt (5.) übernahm Weismain das Kommando. Einen tollen Spielzug über links durch Schlemmer, Fehlberg und F. Fehlberg vollendete der nicht zu bremsende Al Lami, der seinen Gegenspieler mit einer Körpertäuschung alt aussehen ließ und überlegt einschob (12.). Zwei Geschosse von F. Friedlein verfehlten haarscharf ihr Ziel (20./26.). Ein Halbhuber-Sololauf bereitete das 2:0 vor, das erneut Al Lami abgeklärt erzielte (27.). Für die Gäste scheiterten Wunder per Kopf (29.) und Engelhardt am SCWO-Torwart Berthold (45.).

Nach der Pause wollten es die Gäste, die bereits vor der Pause doppelt wechselten, nochmal wissen. Ein Flachschuss von K. Müller ging durch sämtliche Beine hindurch - Torwart Berthold war irgendwie dran (47.). Nun machten die Gäste richtig Druck, aber auch Kotschenreuther (51.), Wich (60.) und Förtschbeck (62.) scheiterten an starken Reflexen von Berthold. Mitten in dieser Neufanger Drangphase sah der SCWler Schlemmer eine strittige rote Karte. Nach einem harten Foul an sich schlug er den Arm des sich entschuldigenden Gegenspielers weg (57.). Jetzt spielte nur noch Neufang und kam verdient zum Anschluss. Wichs Schuss hatte Berthold pariert, Hader stand zum Nachschuss goldrichtig (66.). Das Spiel wurde nun hektischer, Neufang machte weiter Druck. Weismain aber postierte sich in der Schlussphase geschickt und kam auch wieder zu eigenen Aktionen. Nach einem Hümmer-Befreiungsschlag köpfte ein DJK-Verteidiger über seinen herauslaufenden Torwart Angles hinweg Richtung eigenes Tor. Al Lami roch den Braten und traf zum 3:1. asch Tore: 1:0 Al Lami (12.), 2:0 Al Lami (27.), 2:1 Hader (66.), 3:1 Al Lami (85.) / SR: Daniel Seifert (TSV Pfaffendorf).