Nach einer zweiten Halbzeit mit sieben Treffern gewinnt der SV Knellendorf mit 5:2 gegen den FC Welitsch. Die SG Neufang II/Birnbaum setzt sich mit einem Auswärtssieg gegen die SG Steinberg/Gifting II an die Tabellenspitze der A-Klasse 5. SG Steinberg/Gifting II - SG Neufang II 1:3 (0:2)

Die Gäste gingen bereits in der 7. Minute nach einem Freistoß durch Bätz mit 0:1 in Führung. Kurz vor dem Wechsel erhöhte Stengl auf 0:2. Nach der Pause gelang der heimischen SG in der 51. Minute durch Müller der Anschlusstreffer. Wenig später gelang wiederum Stengl der Treffer zum 1:3-Endstand. Ein verdienter Sieg der Gäste, da diese spielerisch überzeugen konnten. sg Tore: 0:1 Bätz (7.), 0:2 Stengl (40.), 1:2 Müller (51.), 1:3 Stengl (60.) / SR: Sebastian Weber. SG Stockheim/Reitsch II - SV Friesen III 0:1 (0:0)

Trotz der sehr prekären Personalsituation hielt die Spielgemeinschaft die Partie lange offen. Friesen hatte von Beginn an klare Vorteile und viele Angriffe. Die Routiniers in der Defensive der Hausherren und der reaktionsschnelle Torwart Paul hielten aber gut dagegen. Auch nach dem Wechsel gab es am Maxschacht ein recht einseitiges Spiel. In der 73. Minute wurden die Gäste für ihr dauerndes Anrennen belohnt, als ihr erfahrenster Akteur. Stefan Letsch, den Ball zum 0:1 über die Linie beförderte. ds Tore: 0:1 Letsch (73.) / SR: Klaus Schubert (Marktrodach).

SG Nordhalben - FC Wallenfels 3:1 (1:1)

Das Spiel war noch keine fünf Minuten alt, als die Gäste einen schwach abgewehrten Eckstoß zum 0:1 einschossen. Die gut eingestellte Heimelf ließ sich nicht irritieren und Brandt egalisierte kurz darauf mit einer schönen Einzelleistung. Die Gastgeber erspielten sich im ersten Durchgang zwar ein optisches Überwicht, doch die kämpferisch klug agierende Flößerelf hielt wacker dagegen. In der zweiten Halbzeit kombinierten die Gastgeber mit prächtigen Spielzügen und stellten binnen einer Minute die Weichen auf Heimsieg. Die Gäste hatten fortan nicht mehr viel entgegenzusetzen und es blieb beim 3:1. ww Tore: 0:1 Lunk (5.), 1:1 Brandt (7.), 2:1 Spacek (49.), 3:1 Brandt (50.) / SR: Müfit Bölükbasi (TUS Schauenstein). SV Knellendorf -FC Welitsch 5:2 (0:0)

In einem ausgeglichenen Spiel verzeichneten beide Teams etliche Chancen. In der 35. Minute traf Tucci vom SVK nur den Pfosten. Mit einem beidseitig gleichen Chancenverhältnis ging man mit 0:0 in die Pause. Der Gast kam wacher aus der Kabine und erzielte nach einer Unkonzentriertheit in der Knellendorfer Abwehr die Führung. Postwendend konterte jedoch der Gastgeber zum Ausgleich. Ein Solo von Konrad führte zur 2:1-Führung des FC. Wieder fast im Gegenzug glich der SVK aus und fünf Minuten später erzielte Fischer nach Tucci-Zuspiel die erste Gastgeber-Führung. Nun drückte der SVK, und Beetz war nur durch ein Foul zu stoppen. Nach Gelb-Rot für Münzel musste der Gast zu zehnt weiterspielen. Dies nutzten die Knellendorfer eiskalt zum Ausbau der Führung auf 5:2. wba Tore: 0:1 Hilbert (47.), 1:1 Beetz (50.), 1:2 Konrad (61.), 2:2 Tucci (65.), 3:2 Fischer (75.), 4:2 Tucci (88.), 5:2 Tucci (89.) / SR: Günter Dietz (SC Germania Stöppach-Haarth).

Nachtrag vom Freitag

TSV Ebersdorf - SG Teuschnitz 4:2 (3:0)

Die SG wurde über den Großteil der Spieldauer in der eigenen Hälfte eingeschnürt. In der 19.Minute wurde ein langer Einwurf von Traut zentral vor dem Sechzehner geklärt und Tomaschko setzte einen 18-Meter-Knaller zum 1:0 links unten in den Kasten. Nur fünf Minuten später startete Feuerpfeil zum Solo über den halben Platz und lochte trocken zum 2:0 ein. Kurz vor der Halbzeit hielt der gute Gästetorwart Wittmann einen Elfmeter von Stärker sehenswert. Mit dem Pausenpfiff setzte Feuerpfeil eine Flanke von Traut zum 3:0 in die Maschen.

Nach der Pause blieb Ebersdorf weiter am Drücker. Nach einer knappen Stunde köpfte Feuerpfeil eine Ecke vom stark aufspielenden Einwechselspieler Gertloff zum 4:0 ins Tor. Kurze Zeit später erzielten die nie aufsteckenden Gäste nach einem Freistoß aus dem Halbfeld durch Mundt das 4:1 und kamen nach einer Ecke sogar zum 4:2 (87.). In der Schlussminute bekam der TSV einen weiteren Elfmeter zugesprochen, den Möller an die Latte setzte. feu Tore: 1:0 Tomaschko (19.), 2:0 Feuerpfeil (24.), 3:0 Feuerpfeil (45.), 4:0 Feuerpfeil (58.), 4:1 Mundt (60.), 4:2 Hummel (87.)/ SR : Niklas Fleischmann.