Nach einem durchwachsenen Saisonstart ist der FC Welitsch wieder in der Spitzengruppe der A-Klasse 5 angekommen. Der Zweitplatzierte TSV Tettau kam in Teuschnitz nicht über ein Remis hinaus. FC Welitsch - SG Stockheim/R. II 12:0 (3:0) Nach einer Gedenkminute für Alfred Martin, der Torwartlegende des FC Welitsch, deutete die Heimelf sofort an, dass sie gewillt war, die letzten schlechten Resultate vergessen zu machen. Hilpert eröffnete den Torreigen in der 8. Minute, wenig später staubte Leitz nach Freistoß von Chr. Fischer zum 2:0 ab und mit dem Halbzeitpfiff erhöhte erneut Hilpert auf 3:0. Damit war der letzte Widerstand der Gäste gebrochen und der FC schraubte gegen einen jetzt überforderten Gegner in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen das Ergebnis auf 12:0, wobei sich Daniel Müller vierfach in die Torschützenliste eintragen konnte. Der FC schoss sich den Frust der letzten Spieltage von der Seele, als Gradmesser für die weiteren Aufgaben kann diese Partie allerdings nicht gewertet werden. alt Tore: 1:0 Hilbert (6.), 2:0 Leitz (16.), 3:0 Hilbert (45.), 4:0 Weid (47.), 5:0 C. Müller (49.), 6:0 D. Müller (59.), 7:0 Leitz (60.), 8:0 Fischer (63.), 9:0 D. Müller (72.), 10:0 Hilbert (77.),11:0 D. Müller (79.), 12:0 D. Müller (84.) / SR: Andreas Reitz . SG Teuschnitz/W. - TSV Tettau 1:1 (0:1) Die Partie spielte sich meist im Mittelfeld ab. In der 41. Minute gingen die Gäste überraschend durch Sari in Führung. In der zweiten Halbzeit  nahmen die Einheimischen das Geschehen in die Hand, verpassten es aber, den verdienten Ausgleich zu erzielen. Dies schaffte erst Julian Förtsch.  av Tore: 0:1 Sari (41.), 1:1 Förtsch / SR: Gerd Hildner.

SG Lauenstein/Ludwigsstadt II - SG Steinberg/Gifting II 3:2 (3:0)

Tore: 1:0 Jahn (16.), 2:0 Betz (18.), 3:0 Bräutigam (34.), 3:1 Böhmer (47.), 3:2 Böhmer (78.) / SR: Niklas Fleischmann.