Ein Sieg reicht dem TSV Weißenbrunn II am letzten Spieltag gegen den FSV Ziegelerden, um Platz 2 in der A-Klasse 4 zu sichern. Selbst eine Niederlage darf sich der TSV erlauben, sofern die SG Marktzeuln/Schwürbitz II gegen die SpVgg Lettenreuth nicht gewinnt.

Der Meister SSV Ober-/Unterlangenstadt feierte einen erneuten Kantersieg. Deutlich musste sich der FC Gehülz beim SCW Obermain II geschlagen geben. Einen Auswärtssieg feierte die SG Seelach/Kronach II bei Jura Arnstein II.

TSV Weißenbrunn II - SG Schmölz/Th. II 5:1 (2:1)

Weißenbrunn begann druckvoll und hatte bereits nach fünf Minuten die Chance, um in Führung zu gehen, doch wehrte der Gäste-Torwart zweimal ab. Im Anschluss an eine Ecke gelang Wolf der Führungstreffer. Tauber erhöhte mit einem sicher verwandelten Foulelfmeter auf 2:0. Auch die Gäste kamen zu Möglichkeiten, doch der heimische Keeper war auf dem Posten und parierte. Die Gäste kamen nach Unstimmigkeiten in der Abwehr zum Anschlusstreffer. Dabei blieb es bis zur Pause.

Der TSV drängte nach der Pause auf die Entscheidung, und Brendel nutzte die erste Chance eiskalt zum 3:1. Kurz darauf schloss Neubauer ein sensationelles Solo zum 4:1 ab, nachdem er die gesamte Gästeabwehr nebst Torwart ausgespielt hatte. Eine klasse Aktion zwischen Neubauer und Gryglewicz schloss Letzterer zum 5:1 ab. Danach tat Weißenbrunn nicht mehr als nötig und verwaltete das Ergebnis bis zum Schlusspfiff. scho Tore: 1:0 Wolf (9.), 2:0 Tauber (17./FE), 2:1 Madonia (34.), 3:1 Brendel (52.), 4:1 Neubauer (57.), 5:1 Gryglewicz (61.) / SR: Jürgen Strauch (Dietersdorf).

ATSV Thonberg - SC Hassenberg 3:4 (2:1)

Von Beginn an agierte der ATSV zielstrebig in Richtung Tor und kam früh zu zwei Großchancen, die jedoch der glänzend aufgelegte Gästetorhüter parierte. Selbst ein zu Recht gegebener Foulelfmeter wurde nicht verwandelt (10.). Nach dem etwas überraschenden 0:1 kam der ATSV in der 23. Minute durch Hajko zum hochverdienten Ausgleich. In der 29. Minute traf erneut Hajko zum 2:1-Pausenstand. Die zweite Spielhälfte begann spektakulär: In der 51. Minute erzielte Horn durch einen direkt verwandelten Eckball den Ausgleich. Aus dem Nichts ging der SCH in der 70. Minute durch Grabiec mit 3:2 in Führung. Nachdem die Gäste in der 78. Minute auch noch das 4:2 durch Schön markierten, war die Partie für den ATSV gelaufen. Den Schlusspunkt jedoch setzte erneut Hajko per Foulelfmeter zum 3:4-Endstand (90.). Alles in allem ein glücklicher Punktgewinn des SC Hassenberg.rd Tore: 0:1 Wohlleben (17.), 1:1 Hajko (23.), 2:1 Hajko (29.), 2:2 Horn (51.), 2:3 Grabiec (70.), 2:4 Schön (78.), 3:4 Hajko (90./FE) / SR: Norbert Gäbelein.

SC Jura Arnstein II - SG Seelach/Kr. II 1:3 (1:2)

Tore: 0:1 Yibrah (10.), 1:1 Ruppenstein (29.), 1:2 Popp (40.), 1:3 Schott (87.) / SR: Daniel Hoffmann.

SCW Obermain II - FC Gehülz 6:1 (2:1)

Tore: 0:1 Bärenz (26.), 1:1 Friedlein (28.), 2:1 Liebich (41.), 3:1 Hamed (47.), 4:1 Klinke (49.), 5:1 Bunzelt (74.), 6:1 Hamed (85.) / SR: Olaf Turek.

FC Marktgraitz II - O'/Unterlangenstadt 1:7 (1:4)

Tore: 0:1 Nickel (3.), 0:2 Nickel (22.), 1:2 Patzelt (36.), 1:3 Nickel (37.), 1:4 Rollmann (42.), 1:5 Nickel (49.), 1:6 Kleinschmidt (75.), 1:7 Rollmann (77.) / SR: Roland Fertsch.

Spiel vom Freitag

SG Höfles-V./Fi. II - FSV Ziegelerden 0:6 (0:2)

Mit einer deutlichen Niederlage verabschiedete sich der Absteiger aus Höfles von seinen heimischen Fans. In der Anfangsphase gelangen den Gästen zwei schnelle Tore. Ein Doppelschlag kurz nach der Halbzeitpause sorgte für die Vorentscheidung, ehe der FSV noch das halbe Dutzend voll machte. Überragender Akteur war Dominik Schirmer mit vier Treffern, dem dazu ein lupenreiner Hattrick gelang. red Tore: 0:1 Schirmer (1.), 0:2 Heinlein (17.), 0:3 Schirmer (54.), 0:4 Schirmer (56.), 0:5 Schirmer (67.), 0:6 Herold (78.) / SR: Dieter Weid.