Die Herren des FC Nordhalben, des TSV Steinberg, des FC Pressig und des TTC Au III haben im Tischtennis-Kreis Kronach ihre führende Rolle in ihren Ligen behauptet. Die erste Saisonniederlage musste der TV Marienroth II einstecken. Die Damen aus Marienroth bleiben ungeschlagen.


Herren

1. Kreisliga: Der FC Nordhalben marschiert weiterhin voraus. Allerdings täuscht das 9:2 beim TTC Au II, denn gleich sechsmal behielt der FC erst im Entscheidungssatz die Oberhand. Sogar achtmal ging es zwischen der TS Kronach II und dem SV Friesen in den fünften Satz. Fünfmal hatte Kronach II das bessere Ende für sich und rettete so nach dem 2:6-Rückstand noch das Remis. Keinen Sieger gab es auch zwischen dem DJK-SV Neufang II und dem ATSV Reichenbach. Schlusslicht Neufang II hätte nach dem 8:5-Vorsprung den ersten Saisonsieg einfahren können, doch drei Niederlagen machten dies zunichte. Einen knappen Heimsieg feierte der TTC Wallenfels (siehe Spiel der Woche).
2. Kreisliga: Einen ungefährdeten 9:1-Erfolg beim TSV Teuschnitz III fuhr Spitzenreiter TSV Steinberg ein. Mehr gefordert war Verfolger TSV Ebersdorf, der aber nach dem 3:3-Zwischenstand beim TV Marienroth noch klar mit 9:4 siegte. Musste sich der SC Haßlach dem SV Langenau mit 7:9 beugen, so konnte man beim FC Wacker Haig zumindest einen Zähler entführen (8:8). Aufsteiger SV Hummendorf II verzeichnete das erste kleine Erfolgserlebnis (8:8 beim SV Nurn).
3. Kreisliga West: Gleich dreimal gab es ein 9:2. Mit diesem Resultat siegten der TSV Windheim III bei Reichenbach II, der SV Rothenkirchen II gegen Teuschnitz IV und der TSV Stockheim II in Kleintettau.
3. Kreisliga Ost: Im Spitzenspiel zwischen Neufang III und Au III drohte den "Trabern" die erste Niederlage. Doch nach dem 5:7-Rückstand legten sie den Hebel mit vier Siegen noch zum 9:7 um. Eine nicht einkalkulierte 2:9-Pleite musste die TS Kronach III gegen Neuses II hinnehmen. Leer gingen die "Hinterbänkler" Hummendorf III (0:9 gegen Fischbach III), Wallenfels II (2:9 gegen TSV Weißenbrunn) und Fischbach II (6:9 bei Steinberg II) aus.
4. Kreisliga: Im Topspiel trumpfte der FC Haig II gegen Marienroth II auf (9:1). Haig II ist damit das einzig noch ungeschlagene Team in dieser Liga. Mit dem 9:6 des TTC Au IV bei Neuses III ist der TTC mit Marienroth II gleichgezogen. Dem Führungstrio mit 11:3 Punkten gehört noch der SV Langenau II an (9:1 bei Windheim V).
4. Kreisliga (4er): Als Tabellenzweiter hinter dem TVE Gehülz hat der TTC Alexanderhütte III (8:1 gegen Haßlach II) die Vorrunde abgeschlossen.


Damen

Kreisliga: Seine führende Position unterstrich der TV Marienroth I mit dem 8:1 bei Steinberg IV und hat damit als verlustpunktfreier Herbstmeister die Vorrunde abgeschlossen. Ebenfalls mit 8:1 trumpfte Reichenbach gegen Marienroth II auf.


Mädchen

Kreisliga: Die Vorrunde ist beendet. Erster ist der TV Marienroth I (9:1 Punkte) vor der eigenen zweiten Mannschaft (8:2).