TSV Steinberg - VfB Kulmbach 3:1 (1:0)
Von Beginn an versuchte der Gast Druck auszuüben, was auch durchaus gelang. Nach einem schönen Konter traf Sebastian Holhut in der 7. Minute nur den Innenpfosten. Der Neuling hatte ein optisches Übergewicht, doch der TSV Steinberg setzte immer wieder Nadelstiche. In der 27. Minute konnte der Gästekeeper einen Schuss von Holger Lang nur zur Mitte abwehren, doch Tobias Michel verfehlte beim Abpraller das Tor knapp. Sieben Minuten später konnte Holger Lang nur durch ein Foul im Strafraum gebremst werden; den fälligen Elfmeter verwandelte er sicher zur 1:0-Führung. Kurz vor dem Pausenpfiff nahm Torwart Claudio Dresel außerhalb des Strafraums die Hand zur Hilfe und sah daraufhin die Rote Karte. Er wurde durch Ersatztorwart Stefan Schütz ersetzt, der seine Sache aber recht ordentlich machte. Der Freistoß von Holger Lang wurde zur Ecke abgefälscht.
Kurz nach der Halbzeit erhöhte Tobias Michel auf 2:0 für die Heimelf. Dem Treffer war ein schöner Schuss von Thomas Geiger vorausgegangen, den der Torwart abprallen lassen musste. Der Gast gab sich aber trotz Unterzahl nicht geschlagen. In der 58. Minute konnte die TSV-Abwehr eine gefährliche Situation im Strafraum gerade noch klären, doch nur zwei Minuten später verkürzte Marcell Münch auf 2:1.
Der VfB Kulmbach schöpfte neue Hoffnung und scheiterte nach einen Fernschuss nur knapp. Nun war der Aufsteiger am Drücker und bereitete der heimischen Abwehr einige Probleme, doch der Ausgleich gelang nicht. In der 72. Minute konnte der überragende Müller eine brenzlige Situation in letzter Sekunde klären. Beim folgenden Konter war der laufstarke Özgür Atik zur Stelle und erhöhte auf 3:1. In der Schlussphase machten die hohen Temperaturen beiden Mannschaften merklich zu schaffen, und das Niveau nahm sichtlich ab. Kurz vor Spielende vergab der eingewechselte Gryglewicz noch eine Großchance zum 4:1.
TSV Steinberg: Backer - Scherbel, Ad. Kraus, H. Lang, F. Müller, Kreul, Michel, Atik (87. Kremer), Geiger (55. Gryglewicz), Böhmer, K. Lang.
VfB Kulmbach: Dresel - Ramming, Müller, Wolharn, Hamacher, Böhmer, Tschierschki (41. D. Schütz), Waljaew, Münch, Wachter, Holhut (44. S. Schütz).
Tore: 1:0 H. Lang (32./Foulelfmeter), 2:0 Michel (50.), 2:1 Münch (60.), 3:1 Atik (72.). - SR: Fritzsch (FC Trogen). - Zuschauer: 200. - Gelbe Karten: H. Lang, Ad. Kraus, Kreul, K. Lang. - Rote Karten: Dresel (44./VfB Kulmbach). ke

SpVgg Bayreuth II - FC Kronach 2:2 (1:1)
Auch in seinem zweiten Saisonspiel hat der FC Kronach den ersten Dreierpack verpasst. Gestern Abend musste sich die Mannschaft von Trainer Christian Karl mit einem 2:2 bei der SpVgg Bayreuth II begnügen, obwohl sie lange Zeit in Führung gelegen hatte.
Der Ausgleich fiel in der Nachspielzeit, als es die Bayreuther einmal mehr mit einem weiten Ball versuchten. Das Leder versprang etwas und landete vor den Füßen des Bayreuthers Mager, der mit einem trockenen Schuss Torwart Christian Keim keine Chance ließ. Kein Wunder, dass die Kronacher wenig später mit hängenden Köpfen den Platz verließen, denn sie hatten es zuvor nicht verstanden, zumindest einen ihrer vielen guten Konter konsequent zu Ende zu spielen und die Entscheidung zu erzielen. Die Strafe folgte in buchstäblich letzter Sekunde.
Bei zumeist ausgeglichenem Verlauf hatten die Kronacher die bessere Spielanlage, während die Heimelf das Mittelfeld meist mit weiten Bällen überbrückte. Nach 28 Minuten gingen die Bayreuther etwas überraschend in Führung, doch der FCK war nicht geschockt. Bereits vier Minuten später gelang Andreas Böhnlein der Ausgleich. Zu diesem Zeitpunkt musste der FCK bereits erstmals wechseln, denn Johannes Engelhardt konnte nach einem nicht geahndeten Foul nicht mehr weitermachen.
Als Christian Engelhardt den FCK nach gut einer Stunde in Führung brachte, sah alles nach einem Gästesieg aus. Und der wäre auch fällig gewesen, hätten die Kronacher zumindest eine ihrer gute Chancen genutzt, was allerdings nicht gelang.
FC Kronach: Keim - Madinger, Müller, Löffler, Bauer (90. Uthe), Kraus, Sünkel, Böhnlein, Maier (85. Ritter), C. Engelhardt, J. Engelhardt (25. Fischer).
Tore: 1:0 Felser (28.), 1:1 Böhnlein (32.), 1:2 C. Engelhardt (60.), 2:2 Mager (92.). han