Kreisliga

SV Neuses - SG Roth-Main 0:3 (0:2)
Roth-Main begann druckvoll und schnürte die Flößer nahezu während der gesamten Dauer ein. Dennoch standen die Gastgeber gut und ließen nur wenig Torchancen zu. Gefährlich wurde es lediglich nach Standards. Eine dieser scharf getretenen Ecken führte zum 0:1, als der Ball einem Neuseser Akteur vom Körper ins eigene Tor sprang. Mit einem satten Schuss aus 20 Metern erzielte Zimmermann das 0:2.
Nach dem Wechsel stemmte sich der Tabellenletzte einmal mehr diszipliniert und einsatzfreudig gegen einen übermächtigen Gegner. So kamen die spiel- und laufstarken Gäste nur noch zu einen Treffer durch Schultheis, gewannen aber hochverdient. Der gute Schiedsrichter hatte mit der fairen Partie keine Problem.
Tore: 0:1 Eigentor (24.), 0:2 Zimmermann (36.), 0:3 Schultheis (72.) / SR: Treubert (Unterpreppach).

Kreisklasse Kronach

FC Burggrub - SSV Lahm-Hess. 2:1 (2:1)
Die ersatzgeschwächte Heimelf hatte das Spiel jederzeit unter Kontrolle. Ausnahme war die 10. Minute, als die Gäste per Kopf die Führung erzielten. Kurz darauf fiel der verdiente Ausgleich. In der 30.Minute folgte das 2:1 von Stefan Theimer. Danach hatten die Gäste aus fünf Metern die Chance zum Ausgleich, doch der SSV-Akteur schlug über den Ball.
Nach dem Wechsel spielten die Gäste aggressiver und drängten auf den Ausgleich, doch ließ sich die Heimelf nicht beeindrucken. Sie hatte noch einige Chancen, die Führung auszubauen, doch diese wurden zum Teil zu leichtfertig ausgelassen. Der Sieg ging voll in Ordnung.
Tore: 0:1 Grebner (10.) 1:1 Huber (15.), 2:1 St. Theimer (30.), / SR: Hofmann (Gräfenberg).

FC Mitwitz II - TSV Neukenroth II 2:3 (0:0)
Beide Abwehrreihen standen in der Anfangsphase sehr sicher. Dann hatten die Gäste Glück, als zweimal Andreas Meusel am Aluminium scheiterte.
Kurz nach Wiederbeginn gab es einen berechtigten Handelfmeter für die Gäste, den Johannes Rebhan zum 0:1 verwandelte. 15 Minuten später fiel der Ausgleich nach einem Pfosten-Kopfball von Müller, als Marcel Föhrweiser den Ball über die Linie stocherte. Postwendend gelang erneut Rebhan das 1:2. Sieben Minuten vor Schluss markierte der beste Gäste-Akteur, Wagner, das 1:3. Marcel Föhrweiser machte die Begegnung noch einmal spannend, doch es blieb beim Auswärtssieg für die Neukenrother.
Tore: 0:1 J. Rebhan (53./Handelfmeter), 1:1 M. Föhrweiser (69.), 1:2 J. Rebhan (70.), 1:3 Wagner (83.), 2:3 M. Föhrweiser (89.) / SR: Fritsch (Stübig).