Der TC Steinwiesen war überaus erfolgreich. Gleich alle sechs im Einsatz gewesenen Teams trumpften auf und landeten Kantersiege.

Damen, Bezirksklasse 2

TC Steinwiesen - SpVgg Froschgrund 9:0
Die Damen legten einen nie gefährdeten Sieg hin, wobei die jeweiligen Paarungen bereits nach zwei Sätzen beendet waren. Pech hatten die Gäste, dass sich ihre Spitzenspielerin beim Einschlagen verletzte und nicht antreten konnte. Von den klaren Resultaten ragten vor allem die zwei 6:0 des Duos Klinger/Koch heraus.
Einzel: Beierkuhnlein - Jentzsch X:0, X:0; Seibert - Nees 6:2, 6:0; Klinger - Gabert 6:2, 6:2; Hoderlein - Bauer 6:1, 6:3; Rüger - Heubner 6:3, 6:1; Koch - Bräutigam 6:0, 6:3. - Doppel: Beierkuhnlein/Seibert - Nees /Gabert 6:1, 6:1; Hoderlein/Rüger - Jentzsch/Bräutigam X:0, X:0; Klinger/Koch - Beuer /Heubner 6:0, 6:0.

Herren 30, Bezirksklasse 1

TC Steinwiesen - TC Küps 7:2
Bereits nach den Einzeln war die Partie entschieden. Ralf Rüger und Torsten Sonnenschein siegten jeweils im Match-Tiebreak. Die anderen vier Paarungen waren schon nach zwei Sätzen beendet. In den Doppeln landeten die Gäste zwei knappe Erfolge im Match-Tiebreak. Mit diesem Kantersieg sicherten sich die Herren nicht nur den Klassenerhalt, sondern rückten sogar auf Platz 3 vor.
Einzel: Rüger - Witzgall 5:7, 6:2, 10:7; Rohr - Bittner 6:2, 6:1; Michel - Reuter 6:3, 6:2; Deuerling - Schneider 6:2, 6:0; Sauerbrey - Roth 6:2, 7:6; Sonnenschein - Reichwein 5:7, 6:1, 10:3. - Doppel: Rüger/Rohr - Witzgall/Schneider 6:2, 6:4; Michel/Deuerling - Bittner /Reuter 1:6, 7:5, 8:10; Nessel/Sonnenschein - Roth/Reichwein 6:1, 6:7, 7:10.

Herren 40, Bezirksklasse 2

TV Oberwallenstadt - TC Steinwiesen 1:8
Fünf Einzel, davon zwei im Match-Tiebreak, gingen an Steinwiesen. Nur Wolfgang Richter hatte das Nachsehen. Mit diesem Sieg sind die Herren 40 weiterhin ungeschlagen und liegen mit dem TC Selbitz gleichauf an der Spitze. Am kommenden Samstag kommt es in Selbitz zum Gipfeltreffen.
Einzel: Krauss - Simon 2:6, 0:6; Schäfer - Wolf 3:6, 7:6, 2:10; Endres - Hummel 3:6, 3:6; Fuß - Beierlorzer 5:7, 6:4, 6:10; Klinger - Kotschenreuther 3:6, 1:6; Fischer - Richter 6:3, 6:4. - Doppel: Schäfer/Endres - Simon/Wolf 0:6, 2:6; Krauss /Klinger - Beierlorzer/Kotschenreuther 1:6, 2:6; Fuß/Fischer - Hummel/Richter 0:6, 6:7.

Herren 55, Bezirksliga

TC Burgkunstadt - TC Steinwiesen 1:8
Den Ehrenpunkt gönnte Mannschaftsführer Bernd Schreiner den Hausherren. Gerhard Wunder gab nach klarem ersten Satz den zweiten zwar im Tiebreak ab, doch dann überzeugte er im Match-Tiebreak. Die Doppel waren nach der 5:1-Führung nur noch Formsache.
Einzel: Heck - Simon 4:6, 0:6; Vonbrunn - Wich 2:6, 2:6; Gillig - Müller 1:6, 0:6; Padukience - Schreiner 7:5, 6:3; Rebhan - Hellgeth 1:6, 0:6; Gabeli - Wunder 1:6, 7:6, 5:10. - Doppel: Heck/Vonbrunn - Simon/Wich 1:6, 0:6; Gillig/Gabeli - Müller/Hellgeth 2:6, 1:6; Padukience/Rebhan - Weber/Wunder 3:6, 3:6.

Juniorinnen 18, Kreisklasse 1

TG Neustadt/Coburg - TC Steinwiesen 0:6
Gerade einmal vier völlig unbedeutende Pünktchen gelangen einem sang- und klanglos untergehenden Heimteam.
Einzel: Davis - Kolb 4:6, 0:6; Umbach - Hollendonner 1:6, 0:6; Li. Bauer - Gloystein 0:6, 0:6; Lau. Bauer - Vogt 0:6, 0:6. - Doppel: Davis/Umbach - Hollendonner/Schnabrich 2:6, 1:6; Beuer/Bauer - Gloystein/Vogt 1:6, 0:6.

Mixed 18, Kreisklasse 1

TC Steinwiesen - TSV Stockheim 6:0
Das Mixed-Team zeigte deutlich, wer Herr im Hause ist. So kam Stockheim lediglich in einem Doppel in die Nähe eines Satzgewinns.
Einzel: Simon - Wolf 6:1, 6:2; Hollendonner - Geiger 6:0, 6:1; Michel - Bienlein 6:0, 6:1; Schmermer - Geiger 6:2, 6:2. - Doppel: Simon/Michel - Wolf/Geiger 6:1, 7:5; Hollendonner/Schmermer - Bienlein/Geiger 6:0, 6:0.