Dagegen hat die Spvg Eicha II den Aufstieg in die Kreisklasse geschafft. Da das Spiel in Marktgraitz zwischen dem TSV Weißenbrunn II und dem TSV Bertelsdorf abgesagt wurde, ist die Relegation auf Kreisebene somit beendet.

SG Nordhalben - Spvg Eicha II 0:4 (0:1)
Die "Trächer" erwischten einen Start nach Maß. Eckstein legte überlegt zurück auf Hanff, der kompromisslos zum 0:1 einschoss. Mit der Zeit kam die SG besser in die Partie. Die erste Halbchance hatte Kussat (18.). In der Folge war es ein Spiel auf überschaubarem Niveau. In der Schlussphase der ersten Halbzeit wurde es zwar ein wenig ruppiger, doch das Schiedsrichterteam hatte alles im Griff. Kurz vor der Pause hatte die SG die Chance zum Ausgleich. Gessner flankte scharf nach innen, doch Wunders verfehlte knapp das Ziel.
Die SG Nordhalben kam besser aus der Kabine, aber Eicha II erhöhte durch Jeschke auf 0:2 (55.). In der 63. Minute erzielte Paul die Vorentscheidung zum 0:3. Die Eichaer spielten äußerst effektiv, und Popp gelang sogar das 0:4. In der Schlussphase hatte die SG zweimal Pech, als das Aluminium für die "Schreiner-Schützlinge" rettete, ehe ihr Kapitän mit "rot" vom Platz musste. Die Spvg Eicha II ließ nichts mehr aufkommen und konnte mit einem 4:0-Erfolg den Aufstieg in die Kreisklasse feiern.
Tore: 0:1 Hanff (5.), 0:2 Jeschke (55.), 0:3 Paul (63.), 0:4 Popp (71.). - SR: T. Mildenberger (SC Maroldsweisach). - Zuschauer: 293.