Gleich im ersten Heimspiel 2014 belohnte sich der SV Reitsch gegen Dettelbach und Ortsteile. Nahezu über die gesamte Distanz zeigten die SV-Frauen die reifere Spielanlage und schön anzusehende Spielzüge. Die ansprechende Leistung führte zu einem 2:1-Sieg.

Vom Anstoß weg agierten die Reitscherinnen druckvoll und hatten in eine Großchance durch Sophia Dietze. Allerdings strich der Ball am Pfosten vorbei. Vor allem über die linke Seite mit Alisa Köhler und Christin Hader setzte sich der SV häufig durch und war in der 35. Minute endlich erfolgreich. Einen Eckball von Ramona Pauli legte Katrin Kittel per Kopf auf Linda Querfurth ab, die den Ball über die Linie drückte. Die verdiente Führung hatte bis zur Halbzeit Bestand, da der Gast wenig zielstrebig nach vorne agierte und so die Defensive um Tanja Böhnlein vor keine großen Schwierigkeiten stellte.

Nach der Pause sahen sich die Reitscherinnen einem Sturmlauf der Gäste ausgesetzt, die nun mit aller Macht auf den Ausgleich drängten. Aber die SV-Frauen verteidigten geschickt und schalteten schnell um. Sie konnten die sich nun bietenden Lücken in des Gegners Defensive nutzen und erfolgreich kontern. So schloss Sophia Dietze einen schnell vorgetragenen Angriff zum 2:0 ab. Danach nahm der SV Reitsch das Tempo etwas heraus und ließ dem Gegner mehr Platz. Nach einer Standardsituation fiel prompt der Anschlusstreffer. In der Schlussphase warfen die Gäste alles nach vorne, doch ein Tor gelang ihnen nicht mehr. Der SV Reitsch vergab noch einige gute Gelegenheiten, doch am Ende sollte der knappe Vorsprung reichen.

Am Sonntag, 6. April, ist um 13 Uhr der ETSV Würzburg II zu Gast, der diesmal nicht über ein Unentschieden hinaus kam.

SV Reitsch: Stöcker - Böhnlein, Pauli, Querfurth, Schwarz, Dietze, Wich, Hader, Kittel, Gröschl (63. Geiger), Köhler (89. Steiger).
Tore: 1:0 Querfurth (35.), 2:0 Dietze (56.), 2:1 Beyer (63.) / SR: Reißmann (Scherneck).