Von den drei Kronacher Mannschaften in der Kreisklasse 2 war zum Saisonauftakt nur der TSV Küps erfolgreich.

SSV Oberlangenstadt -
DJK Lichtenfels 0:3 (0:2)

Die ersten Minuten gehörten der Heimelf, die munter nach vorne spielte. In der 2. Minute kam der SSV nach einem Eckball erstmals gefährlich vor das Tor der Gäste. Im Gegenzug hatte die DJK eine gute Möglichkeit, erzielte ihren ersten Treffer allerdings aus einer Abseitsposition. Nach 20 Minuten zeigte die Hoh-Elf ein starke Drangphase und erspielte sich durch Rollmann und Traudt gute Chancen. In der 38. Minute erzielte Kotschenreuther nach einem unnötigen Ballverlust die Führung für Lichtenfels. Kurz vor dem Pausenpfiff lenkt ein SSV-Akteur den Ball unglücklich gegen die Laufrichtung des Torwarts ins eigene Gehäuse.
Zehn Minuten nach Wiederanpfiff stand Rollmann in aussichtsreicher Position, wurde aber wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung zurückgepfiffen. Die folgenden Minuten waren von vielen Zweikämpfen und Fouls geprägt. In der 80. Minute hatte Kotschenreuther die Entscheidung auf dem Fuß, doch er vergab aus fünf Metern nach einem Zuspiel von Hurec. Kurz vor Schluss traf Hurec selbst aus spitzem Winkel zum 0:3-Endstand.
Tore: 0:1 Kotschenreuther (38.), 0:2 Eigentor (44.), 0:3 Hurec (94.) / SR: Zucker. jr

TSV Küps -
SV Fischbach 3:0 (1:0)

Zum Saisonauftakt scheint die letztjährige Heimschwäche der Küpser überwunden zu sein. Der Gast hatte zwar die erste Torchance, doch bestimmte der TSV danach das Geschehen und erspielte sich mehrere Torgelegenheiten, die aber allesamt vergeben wurden. Dann fasst sich Schleicher ein Herz, und sein Schuss aus 20 Metern schlug ins Tor ein, da ein Gästespieler den Ball noch abfälschte. Bis zur Pause hatte die Heimelf noch einige klare Chancen, die aber vergeben wurden.
Nach dem Wechsel bestimmte der TSV das Geschehen. Als Sven Kättner nicht angegriffen wurde, erhöhte er auf 2:0. Christian Schneider spielte dann Glier sehr gut an, und dieser lupfte den Ball zum 3:0-Endstand über den Torwart. Bedauerlich aus Sicht der Heimelf war, dass zwei TSV-Spieler verletzt ausscheiden mussten.
Tore: 1:0 Schleicher (29.), 2:0 S. Kättner (55.), 3:0 Glier (65.) / SR: Meyer (Kasendorf). hha