Selbstbewusst und spielstark präsentierte sich der TSV Ebensfeld und ging am Ende verdient als Sieger vom Platz. Die Kronacher steckten nie auf und kämpften sich noch einmal heran. Bei der letzten Aktion warfen die Gastgeber noch einmal alles nach vorne, aber im Gegenzug erzielte Benedikt Quinger von der Mittellinie aus auf das leere FCK-Gehäuse den 2:4-Endstand.
Ein weiter Pass von Madinger brachte Mayer gut in Szene, doch dessen gefährliches Zuspiel in den Gästestrafraum wehrte Lieb ab. Schnell hatten die Gäste erste Möglichkeiten. Häublein zog aus 18 Metern ab, doch Torwart Stumpf rettete spektakulär. Die engagierten Gäste zwangen die Kronacher zu Abspielfehlern und so kam Popp zum Schuss, doch wieder rettete TW Stumpf (8.). Endlich sah man dann einen gefährlichen FCK-Angriff, als Böhnlein durch den Gästestrafraum marschierte, aber TW Mack wehrte bravourös ab (15.).
Die Überlegenheit der Gäste führte folgerichtig zu Toren. Ein Freistoß von Vogel brachte - noch leicht abgefälscht - das 0:1. Häublein erhöhte auf 0:2, und B. Quinger zog aus 28 Metern zum 0:3 ab. Schließlich gab es doch noch ein Lebenszeichen der Gastgeber, als Treusch auf 1:3 verkürzte (40.).
Kurz nach dem Wechsel hätte Ebensfeld alles klar machen können, aber Pfaff und B. Quinger scheiterten an TW Stumpf. Gerade hatte Pfaff die nächste Gästechance vergeben, da erzielte Mayer mit toller Einzelleistung das 2:3 (54.). Dies weckte den Kampfgeist des FCK. Allerdings wurde die Begegnung nun immer zerfahrener. Fast hätte Böhnlein mit einem tollen Freistoß noch den Ausgleich erzielt (90.). In der Nachspielzeit sorgte B. Quiner endgültig für den Gästesieg.
FC Kronach: Stumpf - Seifert, Bauer, Löffler, Fischer (57. Ritter), Sommer, Böhnlein, Madinger, Mayer, J. Engelhardt, Treusch (75. Schulz)
TSV Ebensfeld: Mack - Lieb, Stölzel, Lempa, C. Quinger, Röder (50. Eidloth), Vogel (88. Di. Kremer), Popp, Häublein, Pfaff (63. Do. Kremer), B. Quinger
Tore: 0:1 Vogel (33.), 0:2 Häublein (37.), 0:3 B. Quinger (39.), 1:3 Treusch (40.), 2:3 Mayer (54.), 2:4 B. Quinger (94.). - SR: Kevin Herbst (VfB Krecktal). -
Zuschauer: 140 . rg