Unter den zwölf Mädchen wiederholte Jannika Zangmeister vom TTF Röthenbach ihren Vorjahreserfolg. Auch im Doppel stand sie - zusammen mit Annika Fischer-Weiß (SV Fischbach) - auf dem Podest ganz oben. Bei den 18 Jungen stellte der aus Mistelgau stammende und für den TSV Ebermannstadt spielende Toni Heinl seine Stärke unter Beweis. Den Doppelwettbewerb gewann das Duo Niklas Kolb/Tarius Mann von der SG Neuses.
Annika Fischer-Weiß stand gewann nicht nur den Doppelwettbewerb, sondern stand auch im Einzel auf dem Treppchen. Sie musste sich hier lediglich der Gewinnerin Zangmeister beugen. Die Hauptrunde hatte noch Elisa Oertelt (ebenfalls SV Fischbach) erreicht. Sie scheiterte aber dann an ihrer Vereinskameradin Fischer-Weiß. Laura Niedner (SG Neuses) wurde Vierte in einer Sechser-Gruppe, was nicht mehr für das Hauptfeld reichte.
Im Doppel der Jungen waren die beiden Neuseser Niklas Kolb und Tarius Mann nicht zu stoppen und gewannen ohne Satzverlust das Finale. Im Einzel musste Niklas Kolb im Endspiel dem starken Toni Heinl den Vortritt lassen. Doch war der zweite Platz ebenso ein stolzes Resultat wie der dritte Rang von Tarius Mann. Diesen erkämpfte er sich mit einem 3:1 gegen Andreas Schnabel (TSV Bad Steben). Zu wenig war der jeweils dritte Platz in der Gruppe für Niklas Studtrucker und Ben Welsch (beide SV Fischbach), da nur die Erst- und Zweitplatzierten in die Hauptrunde einzogen.
Austragungsort war das Haus der Jugend in Rugendorf, wo sich der Wettbewerb über fünf Stunden erstreckte. Turnierleiter Andre Rauscher nahm die Siegerehrung zusammen mit Bezirksjugendwart Alfred Friedrich vor.