Auch im letzten Vorrundenspiel ließ der Spitzenreiter TSV Stockheim II nichts anbrennen (9:3 beim ATSV Reichenbach) und geht so mit 20:0 Punkten in die Winterpause der 1. Herren-Kreisliga. Mit dem gleichen Ergebnis wiesen die Verfolger DJK-SV Neufang (gegen SV Hummendorf) und TSV Windheim II (beim TSV Teuschnitz II) ihre Kontrahenten in die Schranken. Zum dritten Mal in Folge landete die SG Neuses einen Kantersieg (9:2 beim TSV Ebersdorf).

2. Kreisliga: Der Meisterschaftskandidat TTC Au II kam beim TTC Wallenfels über ein 8:8 nicht hinaus. Auf den zweiten Tabellenplatz rückte der TV Marienroth vor (9:5 gegen FC Wacker Haig II).

Spiel der Woche

SV Rothenkirchen - SV Nurn 5:9
Im Treffen der beiden Aufsteiger hatten sich beide Mannschaften einiges vorgenommen. Rothenkirchen wollte mit seiner jungen Truppe den Anschluss ans Mittelfeld herstellen, Nurn seine völlig unerwartete Spitzenposition verteidigen. Als zu Beginn beide Teams noch auf Augenhöhe waren (2:2), kamen die Gäste gleich zu fünf Siegen am Stück, wobei sie zweimal im Entscheidungssatz die Oberhand behielten.

Trotz des 2:7-Rückstandes resignierte Rothenkirchen nicht und kam durch Erfolge von Marius Eber, David Scherbel und Philipp Girke zu drei Erfolgen in Serie, womit es nur noch 5:7 stand. Als jedoch auf Nurner Seite der Ex-Nordhalbener Gerd Hornfeck auch sein zweites Einzel im fünften Durchgang gewann und anschließend Ulrich Deuerling punktete, blieb der SV Nurn zum fünften Mal am Stück unbezwungen.

Für den SV Rothenkirchen punkteten Eber (2,5), Girke (1,5) und D. Scherbel (1), für den SV Nurn Zeis (1,5), Hornfeck (2,5), Wunder (1,5), A. Greser (1) und Deuerling (2,5).

3. Kreisliga Ost: Das Führungstrio ließ einmal mehr nichts anbrennen. Herbstmeister Neufang II fertigte Fischbach III ab (9:2), Verfolger TS Kronach III trumpfte gegen Wallenfels II auf (9:0), und der Rangdritte SV Fischbach II behauptete sich gegen den TSV Steinberg I (9:6).

3. Kreisliga West: Gleich mit 9:0 ließ in einem Derby der TTC Alexanderhütte II gegen den ASV Kleintettau II aufhorchen. Mit einer 5:1-Führung legte der FC Pressig I den Grundstein zum Heimsieg gegen Windheim IV (9:4).

4. Kreisliga Ost: Tabellenführer TSV Weißenbrunn ließ Fischbach IV ebenso mit 9:0 abblitzen wie ein gut aufgelegter SV Nurn II. In einem Kellerduell trennten sich Wallenfels III und Gehülz II unentschieden. Auf den unerwarteten dritten Platz sprang der TTC Au V vor (9:5 gegen Hummendorf II).

4. Kreisliga West: Personelle Probleme scheint Pressig III zu haben, denn mit nur vier anstatt sechs Akteuren trat man bei Steinberg IV an. Die Konsequenz war eine 0:9-Pleite. Es gab aber auch ein zweites 9:0, und zwar verbuchte dies die zweite Mannschaft von Pressig gegen Windheim V. Seine Ambitionen auf den zweiten Rang meldete der SV Langenau II an (9:2 gegen den ATSV Reichenbach III).

Damen - 2. Kreisliga: Gut in Fahrt war der TSV Windheim III gegen das junge Team von Wallenfels III (8:0). Zwar kam Kronach III bei Friesen II über ein 7:7 nicht hinaus, doch der zweite Tabellenplatz musste deswegen nicht abgegeben werden.

Jungen - 2. Kreisliga: Punktgleich gehen die beiden Spitzenteams aus Fischbach und Weißenbrunn (6:8) in die Winterpause.