Es gab große Teilnehmerfelder, herrliches Laufwetter, begeisterte Läufer und viele Zuschauer an der Strecke, vor allem beim Start und Ziel am Stadttor.
Höhepunkt war der Hauptlauf mit 166 Männern und 38 Frauen über sechs Runden und 9200 Meter. Vom Start weg setzten sich Dominic Arnold vom TV 48 Coburg und Luca Hilbert, ein Gast aus Schwaben, an die Spitze des großen Feldes und bauten die Führung kontinuierlich aus. Erst in der letzten Runde konnte sich der Coburger leicht absetzen und lief nach 29:54 Minuten durchs Ziel. 15 Sekunden zurück Luca Hilbert.
Felix Mayerhöfer, Realschullehrer aus Kronach, muss man besonders hervorheben. Nachdem er 30 Minuten zuvor den Hobbylauf über 4700 Meter sicher gewann, stellte er sich beim Hauptlauf noch einmal der Konkurrenz. Er wurde Gesamtdritter und Sieger der M35 vor dem Sieger der M40, Alexander Finsel (TV 48 Coburg).


Josef Reier vor Pius Martin

Zweitschnellster Läufer aus dem Kreis Kronach war Josef Reier (TSV Tettau). Seine Zeit von 38:54 Minuten bedeuteten Platz 44 in der Gesamtwertung und Platz 1 in seiner M 60. 40 Sekunden dahinter folgte Pius Martin vom TSV Windheim, der in 39:34 Minuten auf Platz 54 lief (Platz 6 in der M55). Der Neuseser Uwe Bobreck kam in 42:23 Minuten auf Platz 83 (Platz 7 in der M50).
62 Männer und Frauen bewältigten den Hobbylauf. Nach seiner von Erfolgen gepflasterten Lauf-Vita hatten viele Felix Mayerhöfer (DJK Dasswang) auf der Rechnung. Er wurde seiner Favoritenrolle auch gerecht und gewann souverän in 16:11 Minuten. Zweiter wurde U20-Sieger Niklas Pomme vom TSV Mönchröden (16:47). Dahinter folgten Kristof Kalocsai (TV 48 Coburg - 17:13), der kurz zuvor den Schülerlauf für sich entschieden hatte, und Johannes Bayer (ASC Kronach - 17:31).
Siegerin bei den Frauen wurde Anja Bertleff (LAC Quelle Fürth), die noch der U18 angehört. Mit 37:24 Minuten ließ sie Sandra Nossek keine Chance.
Den Schülerlauf 1 über 750 Meter der Klassen U12/U10 gewann Leonard Steblau (M11) vom TSV Mönchröden. Beim Schülerlauf 2 über 1650 Meter gewannen in der U16 Kristof Kalocsai vom TV 48 Coburg, in der U14 Miklos Kalocsai sowie Victoria Kuisl (SpVg Ahorn).
Das zweitgrößte Team hinter dem TSV Staffelstein stellte die Grund- und Mittelschule Küps. Auf den Shirts der 28 Läuferinnen und Läufer stand geschrieben "Laufen ist cool". uz/red