Das Marktrodacher Rathaus erstrahlt in neuem Glanz. Dank des Kommunalen Investitionsförderungsprogramms (KIP) konnte eines neues Dach sowie ein neuer Außenputz angebracht werden. Gefördert wurden diese Maßnahmen mit 120 000 Euro. Zudem wurden auch die Büros modernisiert und die Sanitärräume sowie die Innentreppe saniert.

Bürgermeister Norbert Gräbher wies darauf hin, dass die Sanierung der Büroräume in diesem Jahr noch vollendet werden soll. Derzeit erstellt die Verwaltung eines Verwendungsnachweis. Die Abrechnung soll im September dem Gremium vorgelegt werden.


Oberflächenkanal erneuert

Erstellt wird auch ein Verwendungsnachweis für das Dorfgemeinschaftshaus in Großvichtach. Bei diesem Projekt sind die Arbeiten abgeschlossen. In diesem Zusammenhang gab der Bürgermeister auch einen Sachstandsbericht über die Dorferneuerung in Großvichtach. Neben dem Dorfgemeinschaftshaus ist die Maßnahme aufgeteilt in eine Platzgestaltung sowie in eine weiterführende Sanierung der Ortsdurchfahrt. Zudem musste der Oberflächenkanal erneuert werden.

Gräbner sprach davon, dass nach Beginn der Bauarbeiten das Auftragsvolumen durch den Wasserzweckverband Rodachergruppe mit dem Bau neuer Wasserleitungen erweitert wurde. Er wies darauf hin, dass im Zuge der Straßensanierung ein unbekannter jedoch noch im betrieb befindlicher Regenwasserkanal vorgefunden wurde, der aufgrund seines desolaten Zustands ebenfalls erneuert werden musste. Die Arbeiten hierfür gestalten sich schwierig, da auf bestehende Leitungen wie Strom, Gas oder Telekom Rücksicht genommen werden musste.


Bauzeitenplan verlängert sich

In vielen Bereichen, so erklärte die Bauamtsleiterin Katja Wich, mussten die Arbeiten in Handschachtung vorgenommen werden, teilweise mussten Leitungen umgelegt werden. Der vorgesehene Bauzeitenplan verlängere sich dadurch um circa sechs bis acht Wochen. Ursprünglich sollte die Maßnahme Ende Juli abgeschlossen sein. "Der bauausführenden Firma kann kein schleppender Baufortschritt vorgeworfen werden", sagte Wich. Aktuell werden die Granitborde verlegt.

Zuvor informierte der Bürgermeister, dass aufgrund der hohen Frequentierung in diesem Jahr probeweise auf dem Waldspielplatz eine Dixi-Toilette angebracht wurde. Weiter teilte er den Anwesenden mit, dass über die Schwimmkurs-Aktion vor wenigen Tagen im Bayerischen Rundfunk berichtet wurde. Außerdem forderte er die Bürger auf, immer wieder mal auf die neue Hompage www.marktrodoach.de der Gemeinde anzuklicken, um sich über die Geschehnisse innerhalb des Marktes zu informieren.
Zudem wies der Bürgermeister darauf hin, dass seit kurzer Zeit Marktrodach zudem auch auf Instagram vertreten ist. "Wir wollen damit unsere jungen Bürger erreichen!"

Abschließend lud Gräbner zur Unterrodacher Kirchweih ein. Diese findet vom 2. bis 8. August statt. Auch in diesem Jahr wurde wieder ein umfangreiches Programm erstellt.

Die Bauanfrage von Ali Yalap (Umbau einer Gaststätte in eine Wohnung, Hauptstraße, Unterrodach) wurde genehmigt.