Die Festnahme im März hatte schon für viel Aufsehen gesorgt, ab Freitag muss sich ein Polizist aus dem Landkreis Kronach vor dem Landgericht Coburg verantworten. Neben Vergewaltigung und versuchter Vergewaltigung werden dem Hauptkommissar sexuelle Nötigung und vorsätzliche Körperverletzung vorgeworfen. Bei den Geschädigten handelt es sich laut Staatsanwaltschaft unter anderen um die Ehefrau des mutmaßlichen Täters, die seit Ende 2016 getrennt von ihm lebt.

Da es sich bei dem Tatverdächtigen um einen Polizeibeamten handelt, hatte der polizeiliche Einsatzleiter damals den Einsatz des SEK angeordnet. Die vorläufige Festnahme verlief ohne besondere Vorkommnisse. Mehr zu den Hintergründen und erste Details zu den Vorwürfen lesen Sie hier auf inFranken.PLUS.