Sechs von ihnen haben den Förderschulabschluss erreicht, zwei Schülerinnen haben erfolgreich die Prüfungen für den Mittelschulabschluss bestanden. Als Jahrgangsbeste wurden Chiara Saliba, Miriam Danzer und Pascal Deuerling ausgezeichnet. Mit Familien und Freunden feierten die Abschlussschüler in der Pausenhalle der Schule. Die schuleigene Trommelgruppe "Drum'n'Peppa" sorgte für die musikalische Umrahmung.

Die Klassenleiterin Nina Kolb-Rebhan beglückwünschte die Schüler in ihrer Rede zu ihrem erreichten Schulabschluss und betonte, dass jeder von ihnen individuelle Stärken habe, die es zu nutzen gelte.


Wertschätzung zeigen

Das Wichtigste im Leben sei der Charakter des Einzelnen, den man erst kennenlernen müsse. Menschen dürften nicht von vorneherein "in Schubladen gesteckt werden", sondern man müsse jeden Einzelnen als Person wertschätzen.

Anschließend wurde eine Bildpräsentation gezeigt, die die vergangenen gemeinsamen Schuljahre Revue passieren ließ.

Die Abschlussschülerinnen Miriam Danzer und Chiara Saliba dankten in einer emotionalen Rede den Eltern, Lehrern und der Schulleitung für deren Unterstützung und Geduld, wodurch der erfolgreiche Abschluss erst möglich geworden sei. Ebenso brachten die Eltern der Abschlussschüler ihren Dank in einer Ansprache zum Ausdruck.

Der Bürgermeister der Stadt Kronach, Wolfgang Beiergrößlein, überbrachte auch in seiner Funktion als stellvertretender Landrat die Grüße der Stadt und des Landkreises. In seiner Rede rückte er den Begriff Wertschätzung in den Vordergrund, dem er gerade im Hinblick auf Schüler eines Förderzentrums besondere Bedeutung zumaß.

Der Großteil der Abschlussschüler wird ab Herbst ein Berufsvorbereitungsjahr absolvieren oder eine Ausbildung beginnen. Stellvertretender Schulleiter Stefan Mück würdigte das Durchhaltevermögen der Schüler vor allem bei den Abschlussprüfungen und wünschte ihnen das Beste für ihren weiteren Weg.