Dass es morgens und abends auf der Bundesstraße 173 zwischen Kronach und Lichtenfels eher langsam zugeht, ist nichts Neues. Nun sollten Pendler aber noch ein bisschen mehr Zeit einplanen. Denn zwischen Oberlangenstadt und Redwitz wird die Straßendecke erneuert.

Am Donnerstag wurde die Straßendecke dort abgefräst. Deshalb wurde die Geschwindigkeit in dem Baustellenbereich nun auch auf 50 Stundenkilometer begrenzt. Der Verkehr wird während der Bauarbeiten über Baustellenampeln geregelt, da die Straße nur halbseitig befahrbar ist.

In der kommenden Woche soll die neue Straßendecke aufgetragen werden, wie Bauleiter Erich Thomann vom Staatlichen Bauamt Bamberg erklärt. Er geht davon aus, dass die Bauarbeiten dann Ende kommender Woche beendet sind und der Verkehr dann wieder uneingeschränkt fließen kann.


450.000 Euro Kosten

Nötig geworden sei die Baumaßnahme, weil die Bundesstraße 173 in diesem Bereich durch Risse und Unebenheiten in einem ziemlich schlechten Zustand gewesen sei. Damit es über den Winter nicht zu noch größeren Schäden kommt, habe man die Arbeiten noch kurz vor dem Wintereinbruch in Angriff genommen. Gleichzeitig wird auf der etwa vier Kilometer langen Strecke das Bankett erneuert. Das Ausgraben links und rechts der Fahrbahn hat also nicht etwa etwas mit dem weiteren vierspurigen Ausbau der B173 zwischen Kronach und Lichtenfels zu tun, den viele Pendler bereits seit einigen Jahrzehnten herbeisehnen.

Die Kosten für die Bauarbeiten in diesem Bereich belaufen sich auf 450.000 Euro, wie Thomann auf Nachfrage mitteilt.