Wenn die Motive überzeugen, sind keine Worte nötig. Das neue Buch von Friedrich Bürger bestätigt dies - darin hat er die 60 schönsten Bilder aus fünf Jahren "Kronach leuchtet" zusammengestellt.

Der Hobbyhistoriker veröffentlichte schon 50 Bildbände über seinen Heimatort Mitwitz und die umliegenden Dörfer. Doch dieses Mal stand er nicht selbst hinter der Kamera. Die Bilder stammen von Martin Kessel, einem gebürtigen Mitwitzer, der schon seit seinem 16. Lebensjahr leidenschaftlich gerne fotografiert.

"Seine Bilder sind außergewöhnlich gut. Im Buch sind nicht nur die üblichen, bekannten Aufnahmen zu finden, sondern auch ungewöhnliche Motive aus besonderen Perspektiven", macht Bürger deutlich. Begeistert ist er auch von der kräftigen Farbgestaltung und den eingesetzten Spiegelungen. Durch das Titelbild des Kunstkalenders "Kronach leuchtet 2019" wurde Bürger auf Kessels Talent aufmerksam.

Friedrich Bürger lässt das Buch im Selbstverlag in Kleinstauflage auf eigene Kosten drucken. Es sei nicht aus kommerziellen Gründen entstanden, denn beide Männer verdienen an dem Bildband keinen einzigen Cent . Vielmehr ist es für sie ein kleines Dankeschön an die Verantwortlichen des Lichtevents, die jedes Jahr aufs Neue viel Arbeit in die Veranstaltung stecken.

Wozu das Buch animieren soll

"Das Buch soll eine Hommage an die Macher von "Kronach leuchtet" sein", erklärt Bürger. Es sei "Arbeit an der Heimat" und ein Weg, den Aufwand des Kronacher Lichtfestivals wertzuschätzen. Daher fließen auch zwei Euro jedes verkauften Exemplares an den ausrichtenden Verein "Kronach Creativ".

Auch Fotograf Kessel lobt die herausragende Veranstaltung: "Ich bin immer wieder beeindruckt, was da auf die Beine gestellt wird. Vielleicht animiert das Buch auch den einen oder anderen Bürger "Kronach leuchtet" zu besuchen."

Beiden Männern ist es ein großes Anliegen, dass das Kronacher Lichtevent auch weiterhin ausgetragen wird. Wer durch die Seiten des Buches blättert, dürfte dies gut verstehen können.

Infos zum Verkauf

Kosten: Der Bildband kostet 12 Euro. Kontakt: Bestellt werden kann er direkt bei Friedrich Bürger. Entweder telefonisch unter 09266/8514 oder per E-Mail an friedrich.buerger-mitwitz@t-online.de.

Von Magdalena Kestel