Die Kinder machten mit dem Kindergartenteam den Auftakt mit dem Märchen "Sterntaler". Unter einem Sternenhimmel durfte die große Kinderschar das Märchen mitgestalten und den Weg des "Sterntalers" mit all seinen Begegnungen miterleben.

Danach wurden noch eifrig Sterne gebastelt und bei selbst gebackenen Sterntalern und Tee konnte man sich auf die Spuren der Gebrüder Grimm bei einem Quiz begeben. Das Büchereiteam hatte sich dazu etwas ganz Besonderes ausgedacht. Mit verschiedenen Requisiten wurden 14 Märchen dargestellt und dann waren die Besucher eingeladen, die Märchen zu erraten. So gab es ein Marmeladenbrot mit sieben Fliegen, einen Kamm und einen "vergifteten" Apfel, oder einen kleinen Wicht mit Stroh und Gold und noch viele Rätsel mehr. Tatsächlich kamen viele ins Grübeln und suchten eifrig in den Büchern nach den vorgestellten Märchen. Viele Teilnahmescheine wurde abgegeben und dieNamen der Gewinner werden am Wochenende bekannt gegeben.

Dass sich die Erwachsenen auch gerne wieder einmal in die Märchenwelt versetzen lassen, zeigte eine Märchenstunde für die "Großen". Viele machten es sich in der Leseecke bequem und lauschten den alten Schallplatten von Pfarrer Lindner. Eigens dazu hatte der Pfarrer seinen Plattenspieler mitgebracht. In einer Märchenbuchausstellung konnte man in ganz besonderen Exemplaren schmökern. "Es war einmal ... wieder ein erlebnisreicher, märchenhafter Nachmittag in der Teuschnitzer Bibliothek", sagte die Leiterin der Bibliothek, Mathilde Grüdl.
Internetauftritt: www.bibliothek-teuschnitz.de