Zuvor gab Hans-Jürgen Amend vom Verband Wohneigentum, Bezirk Oberfranken, einen Überblick über die Rechte von Wohneigentümern. Er informierte darüber, bei welchen Fällen die Privathaftpflicht, die Haus- und Grundversicherung haftet und wann eine Bauhelferhaftpflichtversicherung sinnvoll ist. Der Siedlerbund, der im Jahre 1955 gegründet worden ist, zählt derzeit 110 Mitglieder. Rainer Kraus ging auf den Zweck der Siedlergemeinschaft ein. Unter anderem sollen der Gemeinschaftssinn und der Gedanke der Selbsthilfe, indem gute Nachbarschaft pflegt und aktive Nachbarschaftshilfe geleistet wird, gepflegt werden. Auch setze sich der Verein für die Bereitstellung von Bauland für Familienheime ein.
Weiterhin leistet der Siedlerbund eine auf das Wohneigentum und den Garten bezogene Verbraucherberatung der Eigenheimbesitzer.
Zudem gewährt der Bund auch eine fachliche Beratung der Eigenheimbesitzer bei der Anlage und Pflege von Gärten im Sinne einer ökologischen Landschaftspflege unter Beachtung des Natur- und Umweltschutzes. Beim Ausblick für 2012 nannte Rainer Kraus verschiedene Aktivitäten wie beispielsweise die Teilnahme am Familienwandertag in Forchheim. Zudem will die Siedlergemeinschaft sich am Ferienprogramm der Stadt Ludwigsstadt mit beteiligen.
Bei den Ehrungen bedankte sich Rainer Kraus bei den Geehrten für die jahrelange Treue. Sein besonderer Dank galt Erich Schlegel, der seit 1974 im Vorstand aktiv war und seit 1994 als Kassierer die Finanzen verwaltete. Er stellte sich aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wahl dieses Postens.
Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender Rainer Kraus, Zweite Vorsitzende Monika Pflaum, Kassiererin Birgit Söllner, Schriftführer Joe Trebes, Beisitzer: Daniela Leib, Reinhard Ziener, Josef Leib. Kassenprüfer Walter Martin Heide Zipfel, Ersatzrevisor Erich Schlegel.
Geehrt wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft: Erika Bär, 40 Jahre Kurt Leistner, Ingeborg Beiersdorfer, Otto Bergmann, 50 Jahre: Hildegard Kestel, Werner Redmann, Herrmann Gössinger.