Neun Zechpaare und zwei Kellnerinnen begeisterten am Sonntagmittag (6.10.2019) mit ihrem Trachtenaufzug und dem Plantanz nicht nur die Hirschfelder, sondern auch viele auswärtige Gäste.

Anwesend war auch Landrat Klaus Löffler. Er freute sich, dass in Hirschfeld die Brauchtumspflege aufrecht erhalten wird. Bürgermeister Thomas Löffler sprach von einem beeindruckenden Kirchweihfestgottesdienst. Auch er hob das Engagement der Kirchweihgesellschaft hervor, ist doch die Ausrichtung der Trachtenkirchweih in Hirschfeld mit viel Arbeit und Organisation verbunden. "Ich bin stolz auf Euch", sagte er auch im Hinblick darauf, dass sich in dem kleinen, rund 450 Einwohner zählenden Dorf so viele junge Menschen einbringen.

Am Montag wird freilich noch weitergefeiert. Gearbeitet wird fast nichts, da bis in die Nacht Partystimmung angesagt ist. Der Tag startet um 9 Uhr mit dem Ständerla und dem Frühschoppen, am Nachmittag folgt der Trachtenumzug, an dem auch die Kleinsten in ihren Trachten teilnehmen werden.

Am Dienstag endet die Kirchweih mit einem Dämmerschoppen ab 17 Uhr und mit einem Tanz. Um Mitternacht wird schließlich die Kirchweih begraben. Alle Veranstaltungen finden im Festzelt statt.