Gewaltige Paukenschläge bei "Ben Hur", hervorragender Gesang mit Yvonne Welscher und Corina Müller und zahlreiche Solisten versprach das Konzertprogramm für das 28. Osterkonzert des Musikvereins Steinwiesen. Dirigent Wolfgang Schrepfer hatte nicht nur die musikalische Leitung des Konzertes inne, sonder führte auch ebenso entspannt wie gekonnt durch das Programm. Zu jedem Stück wusste er den Zuhörern etwas sagen und auch so mancher Musiker blieb von seinen Kommentaren nicht verschont.
Furios geriet gleich der Auftakt des Konzertes mit der "Feuerwerksmusik" von Georg Friedrich Händel, die 1748 aufgrund des "Aachener Friedens" entstanden ist.
Ein Highlight der konzertanten böhmischen Blasmusik stellte die "Dachovská-Polka dar, eine Konzert-Polka auf höchstem Niveau. Natürlich waren der Konzertmarsch "Stella Bavaria" von Josef Basting und "Salemonia" von Kurt Gäble Zeichen dafür, welche Bandbreite der Musikverein Steinwiesen beherrscht. Mit Paukenschlägen ging es in die triumphale brutale Welt des alten Rom. 1959 komponierte Miklos Rozsa die Musik für den Monumentalfilm "Ben Hur" - was ihm seinen dritten Oskar einbrachte.


Laute und leise Töne

Dass der Musikverein Steinwiesen nicht nur einen tollen Klangkörper hat, sondern auch hervorragende Solisten, bewies Anna Hollendonner mit ihrer Querflöte bei "Home away from home" von Phil Coulter. Im Dixie-Stil begeisterten die drei Posaunisten Andreas Müller, Jonas Müller und Tobias Fischer mit "Show'in Saints", eher bekannt als "When The Saints go Marching in".
Die Musik zum Film "Children of Sanchez", der auf einem Buch von Oscar Lewis basiert, und von Chuck Mangione komponiert wurde, bekam einen Grammy für die beste Instrumentalbearbeitung. Die Solisten waren hier Birgit Göppner (Saxophon), Jürgen Müller und Frank Hauck am Flügelhorn.
Herrliche Stimmen erklangen beim Gesang von Yvonne Welscher und Corina Müller. Während Yvonne Welscher "I'm so excited" von der Pop- und Soulband Pointer Sisters zum Besten gab, schlug Corina Müller leisere Töne an. "You'll be in my heart" - "Dir gehört mein Herz" von Phil Collins ging ins selbige.


Hommage an Frankreich

Eine Hommage an das schöne Land Frankreich wurde das Stück "Vive la France !", einem Medley aus sieben französischen Chansons. Aber natürlich geht ein herausragendes Konzert nicht ohne eine Zugabe zu Ende: Die beiden hervorragenden Sängerinnen Yvonne Welscher und Corina Müller sangen zusammen "You raise me up", einem Text von Brendan Graham aus dem Jahr 2001. Bei dieser Darbietung war Gänsehaut garantiert.
Mit dem Lieblingsmarsch des Dirigenten Wolfgang Schrepfer, "die Regimentskinder" fand der Abend seinen Ausklang.


Ein Lob für die Blasmusik

Bürgermeister Gerhard Wunder dankte auch im Namen des ebenfalls anwesenden Landrats Klaus Löffler allen Musikern und Musikerinnen für ihr hervorragendes Können. Ein Abend zum Entspannen, zum Zuhören und Bewundern sei das Osterkonzert in Steinwiesen jedes Jahr aufs Neue. "Die Blasmusik gehört zum Landkreis Kronach, wir können damit mit allen Landesteilen mithalten", betonte Wunder.