"Eine wunderbare Mischung ist uns für die Spielzeit 2012/2013 gelungen", freut sich Kreiskulturreferentin Gisela Lang und braut schon mal eine flammende Köstlichkeit zur neuen Saison im Kronacher Kreiskulturring, die Mitte Oktober beginnt. Schließlich ist die alkoholische Gärung auch der Titel eines Veranstaltungs-Weekends! Und wer also den Namen der Tourneeproduktion aus Hamburg weiß und dies beim Kreiskulturreferat per Telefon, Fax oder E-Mail, aber gerne auch bei einem persönlichen Besuch bis zum 8. Oktober, mitteilt, kann eines der drei Neu-Abonnements oder eine von zehn Einzeleintrittskarten gewinnen.

Das abwechslungsreiche Programm der Spielzeit 2012/2013 startet am Wochenende 19., 20. und 21. Oktober mit dem bereits als Film gefeierten Schauspiel "Das Haus am See" von Ernest Thompson. Zu Gast sind die Fernsehstars Victoria Brams, vielen als Inge Busch aus der Serie "Marienhof" bekannt, und Volker Brandt, der oft in der "Schwarzwaldklinik", bei "Soko 5113" oder auf dem "Traumschiff" zu sehen war.

Am 16., 17. und 18. November bringt die bekannte Regisseurin Vera Oelschlegel, die auch schon vor drei Jahren für ihre Inszenierung des "Schimmelreiters" in Kronach bejubelt wurde, mit "Moby Dick", dem Drama um Kapitän Ahabs Rache an einem weißen Wal, ihre Abschiedstournee auf die Bühne im Kreiskulturraum.

In den Wahnsinn getrieben


Vergnüglich wird es dann am 18., 19. und 20. Januar 2013 mit einer Komödie von Heinrich Spoerl, deren Titel erraten werden soll und in der ein falscher Pennäler namens "Pfeiffer mit drei f" ein ganzes Lehrerkollegium in den Wahnsinn treibt. Am 1., 2. und 3. Februar 2013 wird die aus Kronach stammende und derzeit bei der Bayerischen Staatsoper München verpflichtete Fagottistin Susanne von Hayn gemeinsam mit der Klarinettistin Claudia Sautter und den beliebten Hofer Symphonikern ein außergewöhnliches Programm bieten.

Aristokratisch wird es dann mit Tolstois schöner und liebesbewegter "Anna Karenina" am 22., 23. und 24. Februar 2013. Die Titelrolle in der Inszenierung der Landesbühne Rheinland-Pfalz hat die Schauspielerin Anouschka Renzi übernommen, die ihre Popularität nicht nur ihren berühmten Eltern Eva Renzi und Paul Hubschmid, sondern auch zahlreichen Fernsehauftritten beispielsweise als "Lulu" oder in Serien wie "Forsthaus Falkenau" oder "Verbotene Liebe" verdankt.

Attraktive Kochbuchautorin


Zum Saisonende entfaltet dann die in Kronach bereits in verschiedensten Inzenierungen gefeierte Katerina Jacob als attraktive Kochbuchautorin in der Kriminalkomödie "Bella Donna" ein wahres Feuerwerk der Gefühle, als sie sich eines abgelaufenen Lovers wie gewohnt entledigen will.

Alle Abendvorstellungen im Kreiskulturraum an der Berufsschule beginnen um 19.30 Uhr. Für Abonnenten wird darauf hingewiesen, dass der erste Ring auf die Freitagsvorstellungen fällt und der zweite Ring am Sonntag sowie der dritte Ring am Samstag stattfindet. Zu allen Abenden gibt es noch Abonnements zu jeweils 80 Euro. Gerne berät das Kreiskulturreferat im Kronacher Landratsamt, Tel. 09261/678-300 und 678-327, Fax 09261 / 6 28 18 327, E-Mail: gisela.lang@lra-kc-bayern.de, ausführlicher, informiert über die Buszubringerdienste aus dem nördlichen Landkreis und schickt auf Wunsch gedruckte Saisonübersichten zu. Internetnutzende finden Auskünfte über www.landkreis-kronach.de/Natur,Kultur,Tourismus/KulturelleVeranstaltungen/Kreiskulturring.aspx. Selbstverständlich sind ab sofort aber auch Bestellungen von Einzeleintrittskarten zu 17 Euro im Vorverkauf möglich.

Angenehme Gesellschaft


Beim Kronacher Kreiskulturring überzeugen aber auch der besucher freundliche Service, die angenehme Gesellschaft im Abonnentenkreis, der professionelle Bühnendienst sowie das stets abwechslungsreiche gastronomische Angebot. "Wir brauchen insgesamt den Vergleich mit weitaus größeren Städten nicht zu scheuen - und schon gar nicht mit dem tollen Programm!", meint Kreiskulturreferentin Gisela Lang, die sich sehr auf Rückfragen zum Abonnementerwerb freut. Und gespannt ist sie auch auf die Gewinner der diesjährigen Verlosungsaktion.