Das Repertoire von "Six Cap" ist breit gefächert. "Angefangen bei bekannten Heimatliedern im Walzer- und Polkatakt lässt sich ein Bogen spannen zu Stimmungsliedern oder Oldies und Schlagermusik, die jeder kennt. Doch auch das jüngere Publikum kommt bei uns voll auf seine Kosten. Wir spielen auch aktuelle Hits aus den Charts", erzählt Florian Beetz, genannt Flo. Flo ist seit der Gründung im Jahr 2005 der musikalische Leiter von "Six Cap". Mit dem Geburtstag seiner Oma hat alles angefangen. Der 21-Jährige erinnert sich: "Damals sollten wir bei der Geburtstagsfeier die Gäste ein bisschen musikalisch unterhalten. Sebastian, Uwe und ich übten, übten und übten." Schnell tauchte dabei die Frage nach einem geeigneten Bandnamen auf. "Es war gerade in der Zeit, als ein neuer Papst gewählt wurde. In diesem Zusammenhang war auch immer der Name "Sixtinische Kapelle" zu hören. Also spielten wir als "Sixtinische Kapelle" auf dem Geburtstag. Daraus wurde dann eben "Six Cap", erklärt er. Den Auftritt damals habe man mit Bravur gemeistert. Die Gäste seien begeistert gewesen.
Die Hackschnitzelparty mit "Six Cap" steigt am morgigen Samstag, 5. Mai, ab 20 Uhr in der Maschinenhalle am Sportplatz in Effelter. Es fährt auch wieder ein Shuttlebus. Die Fahrtkosten für die Hin- und Rückfahrt betragen vier Euro. Abfahrt ist in Wickendorf um 19.30 Uhr an der Bushaltestelle. Rückfahrt ist um 2 Uhr. Der Zustieg ist auch in Teuschnitz möglich. Bei Interesse bitte bei Sebastian Martin oder Uwe Thoma melden.

Einen ausführlichen Bericht über die Band lesen Sie am Freitag im Fränkischen Tag Kronach.