Die Vorfreude auf das neue Kochbuch von Kerstin Rentsch aus Kleintettau war groß. So nahmen zahlreiche geladene Gäste an der Vorstellung ihres zweiten Werkes mit dem Titel "Genuss-Wege" in der Arnika-Akademie in Teuschnitz teil. Der Titel ist zweideutig - und auch so gemeint, denn das Buch beinhaltet neben einer großen Anzahl von traditionellen Rezepten auch viele Informationen über die Rennsteig-Region.

"Mir liegt das Brauchtum am Herzen, deshalb verbindet mich das Kochen auch mit der Natur und den Produkten dieser Natur", so die Autorin, die vor fünf Jahren ihr erstes Kochbuch auf den Markt brachte. Wie sie sagte, sei es diesmal einfacher gewesen, zumindest was die Beschaffung der Grundrezepte anging: "Viele Leute haben mich mittlerweile gekannt und von der ersten Auflage her gewusst, wie das so abläuft." Dennoch ist es zeitaufwendig, ein Kochbuch zu erstellen, weil Kerstin Rentsch als Herausgeberin zunächst alles mehrmals nachkochen muss. "Wenn ich Rezepte bekomme, sind bei den Zutaten oft keine konkreten Angaben vorhanden. Und mit Aussagen wie ,wenig‘ oder ,ausreichend‘ können die meisten Hausfrauen heute nichts anfangen." Deshalb muss sie teilweise auch erst die entsprechenden Dosiermengen ermitteln. Großen Wert legt sie auch darauf, dass alle Rezepte recht einfach sind und von jedermann nachgekocht werden können. Die Zutaten sind im normalen Handel erhältlich - meist sogar in regionaler Ausführung. Viele Rezepte, die andernfalls vielleicht schon längst in Vergessenheit geraten wären, sind durch die lange Ost-West-Trennung erhalten geblieben und Rentsch hat sie jetzt neu aufgearbeitet.

Das Buch bezieht sich neben den Kochrezepten auch auf einige Gemeinden der Rennsteig-Region. "Dies ist der wesentliche Unterschied zur Erstauflage. Damals habe ich mit dem Buch durchs Jahr geführt, jetzt steht neben den Rezepten die Landschaft und Heimat im Vordergrund", so Rentsch bei der Buchvorstellung.

"Du bist an Teuschnitz nur ausgeliehen", meinte Bürgermeister Peter Ebertsch (CSU) in seinem Grußwort scherzhaft. Er dankte der aktiven Bürgerin von Kleintettau für ihr aktives Tun in verschiedenen Bereichen.
Karlo Karol, der das Kochbuch redaktionell überarbeitete, war begeistert davon, wie man den Mix aus unterschiedlichen Rezepten und unterschiedlichen Orten so lesenswert auf einen gemeinsamen Nenner bringen kann.

Hinweis: Die Ausgaben, die bei Kerstin Rentsch vorbestellt wurden, können nur bei ihr abgeholt werden.