Jedes der Kinder hatte ganz eigene Vorstellungen. Es wurde gemalt, geklebt und ausgeschnitten. Fenster brauchte die Kirche und Türen, ein rotes Dach und natürlich eine große Turmuhr, die die Uhrzeit anzeigt. Das wichtigste aber ist natürlich ein großes Kreuz - ganz oben!
Einmal im Monat findet zeitgleich mit dem Sonntags-Gottesdienst die Kinderkirche im Schwesternhaus Wilhelmsthal statt. Nach der rund 25-minütigen Kinderkirche werden die Kinder von Ministranten abgeholt. Die Jungen und Mädchen ziehen in die Pfarrkirche ein und kommen zur Gabenbereitung der Pfarrgemeinde dazu. "Die Themen beziehen sich immer auf das jeweilige Sonntags-Evangelium. Da heute Kirchweih gefeiert wird, steht natürlich unsere Kirche im Mittelpunkt", erzählen Christine Montag und Ilona Lehnhardt vom Kinderkirchen-Team. Die Jungen und Mädchen hatten noch eine besondere Überraschung für den neuen Pfarrer Sven Raube. Zunächst hießen ihn Milena, Viktoria, Samira und Tim in seiner neuen Pfarrei mit einem Gedicht willkommen. Dann beschenkten ihn alle Jungen und Mädchen der Kinderkirche mit jeweils einem großen Duplo-Baustein - als Zeichen dafür, dass wir alle als lebendige Bausteine Teil einer lebendigen Kirche sind. hs