Am Samstag, 17. November, hält die Imkerschule Oberfranken im Wasserschloss Mitwitz in Zusammenarbeit mit der staatlichen Fachberatung für Bienenzucht in Oberfranken einen Lehrgangstag ab, der zwei verschiedene Themenbereich beinhaltet:

Von 9 bis 12 steht das Thema "Bienen- und Wespengiftallergie" auf dem Programm, das der Facharzt für Lungen- und Bronchialheilkunde, Hans-Jürgen Weigand, behandelt. Er kann aus seinem reichen Erfahrungsschatz die Anzeichen und Behandlungsmöglichkeiten dieser Allergien beschreiben, aber auch die Komplikationen, die eine Behandlung erschweren. Dieser Lehrgangsteil ist nicht nur für Imker wichtig, sondern auch für diejenigen, die sich in der Natur bewegen und nicht wissen, wie sie ihre körperlichen Reaktionen auf Stiche einordnen sollen.

Ab 13 bis 16 Uhr folgt mit der Fachberaterin für Bienenzucht, Barbara Bartsch, das Thema "Welche Ausstattung braucht meine Imkerei". Viele Anfänger in der Imkerei stehen vor einem riesigen Angebot an Informationen durch ihre "Imkerpaten", durch die Fachpresse und durch den Fachhandel. Ihnen soll Hilfestellung gegeben werden bei den Anschaffungen, die für eine ordnungsgemäße Bienenhaltung notwendig sind. Sie sollen aber auch wissen, dass nicht alles, was der Markt bietet, eingesetzt werden muss.

Fragen und rechtzeitige Anmeldungen zum Kurs bitte an die Geschäftsführerin der Imkerschule, Evi Näher, Telefon 09264/7902, E-Mail: imkerschule@web.de.