Lukas Piwonski (18) spricht Dialekt - und zwar bewusst: "Das gehört dazu. Meiner Meinung nach sollte der Dialekt gepflegt werden. Das macht irgendwo auch die Individualität einer Region aus - grundsätzlich, nicht nur in Franken."

Die zehnjährige Patrizia Havelka spricht dagegen keinen Dialekt. Weder zu Hause in der Familie noch in der Schule mit den Klassenkameraden. "Ich finde es auch schwer zu verstehen." Als störend empfindet sie es aber nicht, wenn in der Schule jemand im Dialekt redet. "Solange ich es nicht lernen muss", sagt sie und lacht. Ein besonderes Wort hat sie aber doch aufgeschnappt: "Örpfel. Ich glaube, das heißt ,Kartoffel‘."

Verstehen würde Julius Stöhr (10) dieses Wort vermutlich schon. Er selber spricht aber nicht im Dialekt. "Es ist mir egal, ob jemand Dialekt spricht oder nicht. Ich finde auch nicht, dass er besonders gepflegt werden muss oder so." Seine Mutter Sabine hat den Eindruck, dass die Kinder heute sogar wieder mehr Dialekt sprechen als früher: Während ihrer Schulzeit habe sie mit ihren Klassenkameraden weniger Dialekt gesprochen als das heute bei ihrem Sohn der Fall ist.

Die Familie der elfjährigen Klara Männl kommt ursprünglich aus Nürnberg. Klara spricht aber weder mittelfränkischen noch oberfränkischen Dialekt. Wenn ihre Schulkameraden in Mundart sprechen, versteht sie sie aber trotzdem. "Viele tun nur so, als ob sie richtig Dialekt sprechen. Dabei reden sie so, dass man sie versteht." Sie erzählt, dass ein Mitschüler einmal einen falschen Dialektausdruck verwendet hat. "Der Lehrer hat uns dann gesagt, wie das richtig ausgesprochen werden muss."

Das muss man Elke Wartens leben und ihrer Tochter Jana (14) mit Sicherheit nicht erklären. Die beiden sprechen Dialekt - immer. Für Jana sei das auch in der Schule kein Problem. "Auch meine Mitschüler reden im Dialekt miteinander, wir verstehen uns alle gut", sagt die 14-Jährige. Manchmal sprä chen sogar die Lehrer etwas Dialekt. Besonders gepflegt werden müsse die Mundart ihrer Meinung nach nicht. Mutter Elke Wartens leben findet: "Wir sind Oberfranken und das müssen wir nicht verstecken."