Zum Schützenfest in Wallenfels mit seinem großen Schützenumzug am gestrigen Sonntag strahlte die Sonne. Hatten die Teilnehmer in den vergangenen Jahres des Öfteren mit Regen zu kämpfen, so wurden sie heuer vom Schweiß nass.

Der Festzug wurde von der Vereinsführung der Schützengesellschaft Wallenfels mit der Vereinsfahne angeführt. Es nahmen neben den Vereinen und Organisationen aus der Flößerstadt auch einige auswärtige Schützenvereine teil. Nach dem Eintreffen im Festzelt zeigten sich sowohl Festzug-Organisator Ludwig Stumpf wie auch Vorsitzender Josef Maier und Schützenmeister Stefan Müller-Gei sehr zufrieden.


Böllerschüsse am Ziel

"Wir nehmen das Wetter, wie es kommt, wenn allerdings die Sonne scheint, ist es uns allemal lieber", meinte Stumpf.

"Im letzten Jahr mussten wir wegen des Regenwetters die kleine Strecke nehmen, heuer wegen einer Baumaßnahme", erläuterte Müller-Gei die kürzere Route. Er war mit dem Festverlauf sehr zufrieden, wobei er besonders den Freitag hervorhob.

Der Schützenumzug von der Stadtmitte zum Festplatz wurde von Musikkapellen begleitet. Am Ziel wurden die Teilnehmer mit Böllerschüssen begrüßt. Im Festzelt sorgte der Musikverein Wallenfels für stimmungsvolle Unterhaltung. Der Bericht über die Königsproklamation folgt am Dienstag.