Beim Saisoneröffnungsfest in der Umweltstation "Lias- Grube" in Unterstürmig wurde das neue Jahresmotto "Sein satt haben? Nachhaltiger Konsum und Lebensstil als Brücke für die Zukunft" vorgestellt.

Für Groß und Klein war allerhand geboten: unter Anleitung konnte man seinen eigenen Geldbeutel oder ein Spielzeugauto aus Tetra- Packs herstellen, die "Mutter Natur" als Kräuterapotheke und Schönheitsfarm kennen lernen oder sich an Ratespielen beteiligen.

Es gibt noch viel zu tun

Beim bunten Fest mit dem Motto "Nachhaltig leben - mit Spaß und Genuss" gab es auch viele regionale Leckereien wie Ziebalaskäs, Bauernbrot, herzhafte Bratwürste sowie Kaffee und Kuchen. Stündliche Führungen durch das Umweltzentrum mit einer 17 Hektar großen Freifläche und ein Kinderflohmarkt rundeten das Programm ab.
Die Leiterin der Umweltstation, Ulrike Schäfer, freute sich sehr über die vielen Besucher.

"Wir haben in diesem Jahr wieder ganz viel vor", sprühte sie vor Enthusiasmus. Die Kooperation mit den Ganztagesschulen werde fortgeführt, es werde tolle Angebote in den Ferien geben und auch Kindergeburtstagsfeiern könne man in Unterstürmig ausrichten. Aber auch Fortbildungen für Erzieherinnen würden weiterhin angeboten, in diesem Jahr komme im Rahmen eines EU-geförderten Projektes sogar eine Delegation aus Tschechien.