Ein etwas anderes Erntedankfest feierten Jugendliche aus dem Dekanat Teuschnitz. Nicht nur wurde am vergangenen Wochenende im Jugendbildungshaus am Knock der Schöpfung gedacht, sondern diese auch aktiv erlebt.
Dass der Frankenwald eine reiche Natur hat, ist den meisten, die ihn kennen, klar. Doch was lässt sich aus dem, was die Umwelt dem Menschen bietet, alles herstellen? 15 Jugendliche machten sich daran, dies im Rahmen eines Wochenendes, das unter dem Motto "Geschenke aus der Natur" stand, herauszufinden.

Zum Einstieg wurde mithilfe verschiedener Kräuter und Öle Duftseife hergestellt - eine kurzweilige, schnelle und einfache Idee. Zeitlich aufwendiger war dann am Samstag schon das Pflücken von Äpfeln und Birnen und die anschließende Saftgewinnung. Allerdings produzierten die Jugendlichen auch rund 50 Liter Säfte und hatten sichtlich Spaß an ihrer Arbeit.

Am Sonntag stand noch ein Besuch des Kräuterfraalas Carola Hebentanz aus Teuschnitz an, die über Düfte aus der Natur berichtete und mit der ein Hand- und Gesichtsbalsam aus verschiedenen Duftstoffen und Bienenwachs hergestellt wurde.

Nun wird sich mancher fragen, ob man Seife, Saft und Balsam nicht auch in einem Bruchteil der Zeit einfach kaufen könnte - natürlich kann man. Allerdings wird man dann auch nie die Zufriedenheit, Dankbarkeit und Achtung gegenüber der Natur und ihren Rohstoffen verspüren, die Selbermachen und Selbstgemachtes an diesem Wochenende bei den Teilnehmenden hervorrief.