Einen Kranich für Kranich. Knapp zwei Zentimeter war der kleine Papiervogel am Ende hoch. Wer nicht direkt davor stand, sah nur ein Papierkügelchen. Mini-Origami nennt sich die Kunst, mit der sich der 11-jährige Bastian Tumbach aus Pressig bis ins Finale des diesjährigen Talentwettbewerbs auf Kreisebene in der Kronacher Mittelschule gefaltet hatte. Aus allen fünf Mittelschulen des Landkreises (Pressig, Rodachtal, Küps, Windheim) hatten sich die besten drei für die Endausscheidung am Freitag qualifiziert.

Von 0,5 bis 3,0

"Der Square-Dance war gut", sagt Bastian Tumbach, nachdem er sich alle Auftritte der Konkurrenz angesehen hatte. Der Square-Dance war in Wirklichkeit ein "Linedance", vorgeführt von der 15-jährigen Nicola Wittwarova aus Pressig. Im Gegensatz zum Square-Dance kann der Linedance auch allein und in festgelegten Schrittfolgen getanzt werden. Alleine zu tanzen war für die 15-Jährige trotzdem sehr ungewohnt. Seit vier Jahren tanzt sie im Verein. Einen Schritt habe sie bei ihrem Auftritt vergessen, gemerkt haben dürfte das wohl keiner. Fürs Podest hatte es am Ende dennoch nicht gereicht.

Von 0,5 bis 3,0 reichte die Bewertungsskala der Jury, bestehend aus den fünf Schülersprechern, den Verbindungslehrern der Schulen und dem Schulamtsdirektor Uwe Dörfer. Dessen Favorit war die "Gesang-, Klang- und Tanzgruppe" aus Pressig. Der Name war Programm, der Song "Mein Herz das brennt" von der Superstar-Gewinnerin Beatrice Egli wurde dementsprechend interpretiert. Zum Sieg hat es nicht gereicht. Am Ende fehlten 0,5 Punkte.

Die Entscheidung sei auch nicht leicht gefallen, sagt Valentin Wick, als Schülersprecher von Pressig Mitglied der Jury. Am Ende hätten die drei Erstplatzierten bei jedem Jury-Mitglied die meisten Punkte gehabt. Allein die Reihenfolge wäre unterschiedliche gewesen.

50-Euro-Gutschein

Die Stimmen aus dem Publikum waren, man möchte einen gewissen Heimvorteil nicht ausschließen, weitgehend einer Meinung. Nach allen Auftritten sahen die meisten die Kronacherinnen Marcia Baccicalupo und Samantha Kaplan vorne. Die Siebtklässlerinnen hatten die Pop-Ballade "People help the people" von Birdy durchaus Casting-Show verdächtig auf die Bühne gebracht. Der erste Platz und ein Gutschein über 50 Euro für alle Geschäfte im Landkreis waren ihnen dann auch sicher.

Am besten gefiel den beiden der Auftritt von Violeta Aliu, Zehntklässlerin an der Mittelschule Kronach. Mit ihrem Lied "Unconditionally" von Katy Perry landete sie auf Platz drei.

Auch abseits der klassischen Casting-Disziplinen singen und tanzen wurde einiges geboten. Es wurde Einrad gefahren, Klavier gespielt oder Mangas gezeichnet oder eben Papier gefaltet. Neben den Kranichen übrigens gerne auch mal eine Schildkröte.