Rauschert produziert an zwölf Standorten mit rund 1200 Beschäftigten in den Schwerpunkten, technische Keramik und Kunststoff-Formteile und ist Hersteller und Entwickler von Komponenten und Systemen aus technischer Keramik, technischen Kunststoffteilen, Hybridbauteilen und kompletten Funktionsbaugruppen mit Schwerpunkten in den Branchen Maschinenbau und Energie. Seit 2009 ist die Firma innovativ auf dem Gebiet Energie und Solartechnik und im Anlagenbau tätig. In den Werken in Pressig und Heinersdorf sind rund 300 Mitarbeiter/innen in verschiedenen Berufen beschäftigt. Großen Wert legt das Unternehmen auf die Ausbildung junger Fachkräfte. So bietet die Firma in unserer Region qualifizierte Ausbildungsplätze für Industriekaufleute, Mechatroniker, Werkzeugmacher und Industriemechaniker an. Laut Geschäftsführer Metzler blickt das Traditionsunternehmen auf eine positive Entwicklung in der Gegenwart und sieht darauf aufbauend ganz entspannt der Zukunft entgegen.

"Die Basis und der ganze Stolz des Unternehmens sind die treuen Mitarbeiter, Daher ist es immer ein besonders erfreulicher Anlass, bei einer Betriebsversammlung zahlreiche loyale Mitarbeiter ehren zu dürfen", hob Geschäftsführer Metzler hervor. Er sprach herzliche Glückwünsche und Dankesworte an die Jubilare aus. Dessen schlossen sich auch Werksleiter Roland Neubauer und Betriebsrat Thomas Daum an.

Mit besonderer Freude nimmt Geschäftsführer Dr. Richard Metzler auch immer bei der jährlichen Betriebsversammlung die Auszeichnung und Prämienvergabe an besonders tüchtige und schulisch erfolgreiche Auszubildende vor. Aus dem technischen Bereich taten sich hierbei hervor: Julian Hempfling und Michael Welscher (Werkzeugmechaniker) David Löffler und Thomas Gareis (Mechatroniker), sowie Adrian Sommer (Industriemechaniker). In der kaufmännischen Ausbildung zeigten Anna-Lena Fischer, Jonathan Göll und Susanne Wolf besonders gute Leistungen.

Ehrungen treuer Mitarbeiter/innen


Für 40 Jahre: Johanna Förtsch, Alfred Fiedler und Wilhelm Wich.
25 Jahre Betriebstreue: Renate Bayer, Simone Büttner, Claudia Daum, Gislinde Dietz, Michael Barnickel, Thomas Beetz, Uwe Neder, Helmut Springer und Michael Zackl.