Mit ihrer Vier-Oktaven-Stimme hat sie ein Publikum quer durch ganz Amerika und Europa verzaubert. Die Rede ist von der amerikanischen Liedermacherin Bet Williams. Bewaffnet mit einer Akustikgitarre, unverfälschten Emotionen und erschreckender Ehrlichkeit, mischt Williams in ihren Auftritten erdige Folk-, Rock-, Pop- und Blues-Rhythmen mit klugen Texten, die ihre Haken und Ösen haben.

Sie ist eine der wenigen wirklichen Geschichtenerzählerinnen des Rock und Pop: Gewürzt mit einer spontanen Brise Humor deckt sie das ganze Spektrum von emotionsgeladenen Bekenntnissen bis hin zur Pantomime á la Charlie Chaplin ab.

Davon kann man sich am Freitag, 14. Juni, ab 20 Uhr im "Tecnet Zentrum" in Burkersdorf überzeugen. Dem Kleinkunstverein "Tecnet Obermain" ist es gelungen, die renommierte Sängerin mit ihrer Begleitband über den großen Teich nach Franken zu holen.

Williams lebt in New York mit ihrem Mann, dem Komponisten John Hodian, und ihrem kleinen Sohn Jack. "Es ist toll, in einer Stadt wie New York zu leben, weil man hier in engem Kontakt zu Menschen aus aller Herren Länder kommt", schreibt sie auf ihrer Homepage im Internet. "Man wird permanent daran erinnert, dass es so viele Menschen auf diesem Planeten gibt und dass wir tunlichst zusehen sollten, wie wir gut miteinander auskommen können."

Geboren in Virginia, verbrachte Bet Williams - wie bei Armee-Kindern so üblich - ihre Kindheit und Jugend an den verschiedensten Orten Deutschlands und Amerikas. Sie wuchs mit einer eigenwilligen Mischung aus Musik, Theater, Reisen und Wissenschaft auf. Ihre Mutter war Klavierlehrerin und Organistin, ihr Vater Anwalt beim Militärgericht, Universitätsprofessor und nebenbei noch Regisseur bei Musicalaufführungen.

Musikalische Karriere

Als Kind übernahm Bet Williams häufig Rollen in den Musicals, die ihr Vater inszenierte und spielte alles, vom Ballonmädchen in "Gypsy" bis hin zur Rolle des jungen Kurt in "The Sound of Music". Anfang der 90er Jahre startete Williams ihre musikalische Karriere. Inzwischen kann die Sängerin auf fünf Alben und zahlreiche Konzerte zurückblicken, die ihr hervorragende Kritiken bescherten.